Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

AIFM-Richtlinie

Green Value SCE: Genossenschaften bieten sinnvolle Alternativen bei Bürgerbeteiligungen

Suhl, 27.09.2016.„Die Europäische Union hat aufgrund der schlechten Erfahrungen der vergangenen Jahre den Anlegerschutz zurecht in den Mittelpunkt ihrer Bestrebungen gestellt und will damit den Bürgern ihrer Mitgliedsländer mehr Sicherheit zukommen lassen“, erklärt Gert Heilmann, Vorstand der Green Value SCE - einer Europäischen Genossenschaft mit Sitz in Suhl. Übertragen auf die deutsche Situation wurde hierzu vom Deutschen Bundestag die AIFM-Richtlinie erlassen, die auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) verweist. Sie gilt grundsätzlich für alle Arten von Investmentfonds, die zudem von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht werden. Mit der Einführung wurden zudem deutlich höhere Ansprüche im Hinblick auf das Management, die Verwaltung und das Reporting derartiger Fonds umgesetzt. Gemeinsame Anlagen von Investoren „Grundsätzlich unterliegen gemäß KAGB der AIFM-Richtlinie alle Organismen, bei...

Michael Oehme, CapitalPR AG: „Geschlossene Fonds faktisch vor dem Aus?“

St. Gallen, 28.01.2014. „Bereits im September letzten Jahre schrieb ich viel über den geschlossenen Fonds als Auslaufmodell – und wurde hierfür immer wieder angefeindet“, erklärt Michael Oehme, Consultant bei der CapitalPR AG aus Sankt Gallen, Schweiz. Nun seien es die nackten Zahlen, die dem PR-Profi recht geben: Wie die Berliner Scope-Gruppe errechnet hat, hat sich das Platzierungsgeschäft mit geschlossenen Fonds in 2013 gerade einmal halbiert. Dabei war bereits das Vorjahr von einem deutlichen Umsatzrückgang gekennzeichnet. Wie in den Vorjahren war dabei der Umsatz mit geschlossenen Immobilienfonds das Geschäft, das den Gesamtmarkt trug. 65 Prozent des Platzierungsgeschäftes machten sie aus, wobei allerdings einige Großprojekte maßgeblich zu diesem Ergebnis beitrugen. „Ein Problem ist dabei, dass die Emittenten kaum mehr geeignete Objekte finden, bei anderen Assetklassen wie beispielsweise Flugzeugen sind es inzwischen die Banken,...

Michael Oehme, CapitalPR AG: „BaFin greift erneut massiv bei geschlossenen Fonds ein!“

St. Gallen, 21.01.2014. „Die Branche der Anbieter von geschlossenen Fonds ist mehrfach gebeutelt worden in den letzten Jahren“, sagt Michael Oehme, Consultant bei der CapitalPR AG aus Sankt Gallen, Schweiz. Nach einem gewaltigen Einbruch in dem so wichtigen Schiffsbeteiligungsmarkt, der die Platzierung dieser einstmals so wichtigen Anlageklasse fast zum Erliegen brachte, sind es nun regulatorische Vorschriften, die die Anbieter beschäftigen. Umgesetzt wurde die AIFM-Richtlinie, die den Anbietern gravierende neue Vorschriften bescherten und nicht zuletzt mit hohen Ausgaben verbunden waren bzw. sind. Nicht zuletzt, um die Ideen von innovativen Mittelstandsfinanzierern nicht zu gefährden, setzte sich der renommierte Brancheninformationsdienst kapital-markt intern (kmi) für eine ’de minimis’-Regelung ein, also für die sogenannten kleinen AIFM’s, die zunächst bis zu 100 Millionen Euro platzieren dürfen, um dann – im Zuge der Realisierung...

Michael Oehme: aktuelle Interpretationen zur AIFM-Umsetzung für unternehmerische Beteiligungen

Die Umsetzung der AIFM-Richtlinie durch das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB-E) bereitet seit Monaten vielen Marktteilnehmern Kopfzerbrechen, da die Vorbereitungszeit – das Gesetz soll ab Juli dieses Jahres in Kraft treten – vor dem Hintergrund recht kurz ist, dass noch nicht alle Details bekannt sind. Nun liegen erste Anwendungsschreiben bzw. Ergebnisprotokolle von Arbeitskreisen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vor, die deutlich zur Klarheit beitragen. Zwar handelt sich dabei noch um Entwürfe bzw. Diskussionsvorschläge, dennoch geben sie eine erkennbare Richtung vor - die Planungssicherheit erhöhen. Das...

Inhalt abgleichen