200

Ampel-Koalition will 200 weitere Asylanten nach Düsseldorf holen

Republikaner lehnen Antrag entschieden ab Unter dem Motto „Düsseldorf steht zu seinem Wort - Flüchtlinge sind willkommen“ will die Ampel-Koalition zusätzlich 200 weitere Asylanten freiwillig aufnehmen. Die aufzunehmenden Personen gehören zu den 10.000 weiteren Ausländern, die Deutschland aufgrund eines EU-Abkommen aus nordafrikanischen Staaten aufnehmen will. Mit einem entsprechenden Antrag im Stadtrat soll nun die zusätzliche Aufnahme von 200 Personen beschlossen werden. Hierzu erklärt der Düsseldorfer REP-Stadtrat Maniera: Wir Republikaner werden diesen Antrag entschieden ablehnen. In den letzten Jahren kamen bereits über 10.000 Menschen nach Düsseldorf. Die Belastbarkeitsgrenze der Bürgerinnen und Bürger ist damit nicht nur erreicht, sondern deutlich überschritten. Im Gegenzug erfolgten nur Abschiebungen in niedriger dreistelliger Höhe. Zudem wird es nicht bei den 200 Personen bleiben, denn erwartet werden über den Familiennachzug...

Inhalt abgleichen