öffentlicher dienst

Agenda News: Neue Streiks im öffentlichen Dienst und Flugsicherung

Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet mit einer Abschwächung der Weltkonjunktur im kommenden Jahr. Die Inflation werde weltweit gesehen langsam steigen. Lehrte, 28.12.2018. Nach der Tarifeinigung bei der Bahn steigen die Löhne in zwei Stufen um 3,5 Prozent zum 1. Juli 2019, danach um 2,6 % zum 1. Juli 2020. Bei einer Laufzeit von 29 Monaten ist das eine Erhöhung von 2,44 % pro Jahr. Gefordert wurden 7,5 %, abgeschlossen wurden 6,1 %, oder effektiv pro Jahr 2,44 %. Geht man von einer Inflationsrate von 2 % für die Laufzeit von 29 Monaten aus, beträgt der reale Lohnzuwachs nur 0,44 Euro – eine Frechheit und Zumutung für die Streikenden. Da hilft auch eine Einmalzahlung von 1.000 Euro nicht viel. Verdi kündigt für Januar 2019 Streiks an vielen Flughäfen an. Welche Flughäfen betroffen sind, ist noch offen. Die bisherigen vier Verhandlungsrunden 2018 mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) sind ohne Ergebnis...

Notfallplan für die Lohnabrechnung

Outsourcing der Personalabrechnung im Öffentlichen Dienst Die Gemeinde Markt Pilsting hat durchlebt, wovor jeder Gemeinde graut: ein kurzfristiger, langfristiger Ausfall der erkrankten Personalabrechnungs-Beauftragten. Doch durch kluges und schnelles Outsourcing an den IT-Dienstleister J.M. software solutions und dessen deutsches Rechenzentrum konnte man das Schreckensszenario rasch bewältigen und alle Löhne und Gehälter der über 70 Angestellten und Beamten jeden Monat pünktlich vornehmen. Nach gut einem Jahr konnte das outgesourcte Personalabrechnungswesen wieder reibungslos an die Personalerin übergeben werden. Als die Verantwortliche für die Personalabrechnung der Gemeinde Markt Pilsting von einem Tag auf den anderen krankheitsbedingt ausfiel, fiel von heute auf morgen auch alles Wissen um außertarifliche Zahlungen und steuerliche und sozialversichungsrechtliche Aspekte weg. Zu dem Schock und der Besorgtheit um die erkrankte Kollegin...

Führungskräfte diskutieren in Stuttgart über gesundheitsfördernde Verwaltung

"Wir brauchen Leidenschaft für unsere Arbeit und Freiräume für Privates" Dass sich das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz nicht auf "ein bisschen Rückenschule" reduzieren lässt, ist mittlerweile für die Organisationen selbstverständlich. Beim sechsten "BW-Forum Personalverantwortliche im öffentlichen Dienst" stand darum im Stuttgarter Hospitalhof eine gesundheitsförderliche Organisationskultur im Fokus, die der zunehmenden Arbeitsverdichtung entgegenwirkt. Freiräume schaffen und neues Denken "Wir müssen in Zukunft noch mehr mit unseren Mitarbeitern sprechen, ihre Kompetenzen noch stärker fördern und gleichzeitig Freiräume von der Arbeit erhalten, damit die Leidenschaft für den Beruf bleibt", skizziert Ministerialdirektor Dr. Wolf-Dietrich Hammann im Ministerium für Soziales und Integration die Herausforderungen. In einer immer komplexeren Welt würden zunehmend Beruf und Privatheit vermischt werden. Hier gelte es auch "arbeitsfreie...

Gegen den Fachkräftemangel: Modernes Recruiting für den öffentlichen Bereich

Mit passgenauer Bewerberkommunikation stellen Unternehmen die Weichen für die Zukunft. Warum nicht auch der öffentliche Bereich? Immerhin steht der gesamte Sektor in den kommenden Jahren vor enormen personellen Herausforderungen. Aus diesem Grund hat die KÖNIGSTEINER AGENTUR im Jahr 2014 das erste bundesweite Symposium aus der Taufe gehoben. Am 21. April 2016 gibt es die dritte Auflage dieser bundesweit einzigartigen HR-Veranstaltung. Von Nachwuchskräften und Neuankömmlingen Schwerpunkte bilden dieses Jahr die Themen Nachwuchsgewinnung und Diversity Management. Beide Bereiche haben auch durch die aktuelle Flüchtlingsdebatte...

Start der „Modularen Fortbildung zum Personalentwickler“ beim Kommunalen Bildungswerk e. V.

Berlin 09.10.2013 Die Anstrengungen zur Verwaltungsmodernisierung im öffentlichen Sektor sind ungebrochen hoch. Strategisches Personalmanagement gilt dabei als essentieller Bestandteil der Modernisierungsanstrengungen. Dennoch zeigen empirische Daten, dass gerade die Personalentwicklung bei den Reformanstrengungen bisher hinter den Handlungsfeldern Haushalts- und Rechnungswesen sowie Organisationsentwicklung zurück steht. Das Kommunale Bildungswerk e.V. will mit seinem im November startenden Modulkurs „Personalentwicklung“ für die öffentliche Verwaltung zum Umdenken anregen. „Wir möchten bewusst machen, dass zur Erreichung...

Zielvereinbarung in Administration und Verwaltungsbereichen

Zielvereinbarungen können auch in Verwaltungsbereichen als effektives Mittel der Mitarbeiterführung eingesetzt werden. Wie Ziele für die in der Administration üblichen qualitativen Tätigkeiten formuliert, gemessen und damit überprüft werden können, beschreibt Unternehmensberaterin Yvonne Wolf im HR-Magazin. Die Verbesserung der Schnittstellenkommunikation, hohe Sorgfalt bei bearbeiteten Fällen oder erfolgreich umgesetzte Projekte sind denkbare Ziele, die zur Effizienzsteigerung in der Verwaltung beitragen können. Wie können derartig weiche Ziele in Zielvereinbarungen formuliert werden? Wie kann die Zielerreichung zweifelsfrei...

mayato: Business Intelligence im Öffentlichen Dienst

Berlin, 06. Juni 2012 — Zur Steuerung der öffentlichen Ausgaben ist es für die Verwaltungsorgane entscheidend, die richtigen Informationen aktuell, transparent und ohne großen Aufwand ermitteln zu können. Eine neue Case Study vom BI-Analysten- und Beraterhaus mayato beschreibt die passgenau für den Bedarf einer Landesbehörde entworfene und kostengünstig umgesetzte BI-Architektur. Berechtigte Mitarbeiter der zentralen und dezentralen landwirtschaftlichen Verwaltungsorgane verfügen nun über einen einfachen Informationszugang. Darüber hinaus wurde eine Verbesserung der Informationsqualität durch systematische Eliminierung von...

Israel: Streik gegen Ausbeutung von Zeitarbeitskräften im Öffentlichen Dienst

Von Paul Müller Aus Protest gegen die Arbeitsbedingungen von rund 100.000 Zeitkräften haben in Israel um 6:00 Uhr Ortszeit Angestellte des Öffentlichen Dienstes die Arbeit niedergelegt. Betroffen von dem Ausstand ist vor allem der Öffentliche Nahverkehr, die Eisenbahn, Häfen und Teile des Gesundheitsdienstes. Nach Medienberichten vor Ort wurden am Flughafen Tel Aviv alle Verbindungen gestrichen. Zu dem Streik hatte der Gewerkschaftsdachverband Histadrut aufgerufen. Durch den Protest soll Druck für eine Festanstellung eines Teils der Zeitarbeiter gemacht werden. Diese sollten den übrigen Mitarbeitern im Staatsdienst gleichgestellt...

Probleme der Zusatzversorgung und realisierbare Lösungen - Vorankündigung zur 2. Vortragsveranstaltung des ATZ e.V am 20. Oktobe

Auch in diesem Jahr erfolgt zum Thema „die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes und deren Probleme“ eine Veranstaltung seitens des Arbeitgeber für Transparenz in der Zusatzversorgung e.V. Die Vortragsreihe wird, wie im vorigen Jahr, am 20. Oktober 2011 im InterCityHotel Kassel stattfinden. Die Themenkomplexe sind auf interessierte Unternehmen zugeschnitten, die weiterführende Informationen zu Schwierigkeiten der Zusatzversorgung und deren Lösung suchen. Die geladenen Experten werden am Vormittag allgemeine Informationen zu Entwicklungen in der Zusatzversorgung und Möglichkeiten der Neuversorgung geben. Anschließend...

Aussetzen der Aufnahmegebühr in 2011

Alle Unternehmen, die sich in 2011 für eine Mitgliedschaft im Verein Arbeitgeber für Transparenz in der Zusatzversorgung e.V. entscheiden, müssen lediglich die anteilige Jahresgebühr zahlen. Aufnahmeanträge, welche auf der Vereins-Webseite unter http://atzev.net/aufnahmeantrag.htm zu finden sind, die bis zum 31.12.2011 beim Vereinssitz eingehen, bleiben ohne Anrechnung einer Aufnahmegebühr. Diese Vorgehensweise erfolgt automatisch. Die Vorteile*, die sich durch eine Mitgliedschaft im ATZ e.V. ergeben, sind: - Ausführliche Materialsammlung zum Thema ZVK/VBL - Zeitnahe Informationen bei wesentlichen Entscheidungen vor Gericht - Spezielles...

Inhalt abgleichen