ÖVP. Österreich

Die ÖVP hat Angst vor der Corona-Aufarbeitung und der eigenen Bevölkerung

"Die letzten Tage fuhr die ÖVP mit Hilfe medialer Hofberichterstatter wieder eine haltlose Anpatz-Kampagne gegen die FPÖ – uralte Strache-Chats und eine Spionage-Affäre wurden dafür missbraucht. Der einzige Grund für die Schmutzkübelei: Die ÖVP hat Angst, Angst vor der eigenen Bevölkerung und vor weiteren für sie unangenehmen Enthüllungen – Stichwort Corona-Protokolle und der Fall Pilnacek. Was dabei auf die ÖVP noch zukommt und vieles mehr, hat unser FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker heute in einer spannenden Pressekonferenz geschildert", berichtet Kickl. Die Protokolle des RKI-Corona-Krisenstabs erschüttern Deutschland. Sie belegen, dass die Regierung von Anfang an im Widerspruch zu den Experten auf Panikmache gesetzt und damit ihr Maßnahmenregime weitgehend willkürlich aufgezogen hat. Die FPÖ fordert daher die Offenlegung der Protokolle und Befangenheitserklärungen aller Corona-Gremien, denn, so ist FPÖ Bundesparteiobmann...

Inhalt abgleichen