Software-Startup ContainerGrid zur Digitalisierung der Abfalllogistik schafft Markteintritt

Die Digitalisierung der Entsorgerbranche hat sich die Firma ContainerGrid GmbH aus München zur Aufgabe gemacht. Mit seinem All-in-One Digitalen Arbeitsplatz unterstützt das Software-Startup Entsorgungsbetriebe bei der Vereinfachung von Abläufen. Zudem soll die cloud-basierte Lösung kleine und mittlere Unternehmen dabei helfen den Überblick zu erhalten und Kapazität zu steigern.

Seit dem Markteintritt Ende 2020 konnte das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit dem EXIST-Gründerstipendium ausgezeichnete Software-Startup seine Erwartungen für das das erste Quartal sofort übertreffen. Schon über 10.000 Abfalltransporte wurden bis hierhin mit Hilfe der Software abgewickelt. Sie erlaubt Kunden alle wichtigen Geschäftsabläufe und Mitarbeiter in einer Lösung zu binden und zu steuern. - “Die Vorteile für unsere Kunden liegen vor allem in der besonders bedienerfreundlichen Anwendung der Lösung. Das hardwareunabhängige Programm ist über den Browser und App Store schnell eingerichtet und erlaubt das datenbasierte Steuern und Entscheiden von unterwegs”, erklärt Geschäftsführer Aron Handreke.

Zukünftig plant das junge Gründerteam mit der Entwicklung zusätzlicher Modulen für den Entsorger-Mittelstand. So möchte es schon bald über lokale ERP-Systeme von Recyclinganlagen hinweg Stoffströme optimieren und so Recycling-Kapazität freisetzen. Ganz nach dem Meinungstrend der heranwachsenden Generation spielt der Aufbau einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft zum Schutz unseres grünen Planeten eine wichtige Rolle. Wir dürfen gespannt sein, was uns an dieser Stelle noch erwartet.

AnhangGröße
Cover4_7_LinkedIn.png680.5 KB