Der „Man-Down-Alert“ zum Schutz von Alleinarbeitern

Der Arbeitgeber unterliegt der Fürsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern und ist somit für deren Schutz in Gefahrensituationen verantwortlich. Das gilt auch und besonders für Alleinarbeiter. Ein nützliches Hilfsmittel hierfür ist der „Man-Down-Alert“. ALMAS INDUSTRIES erklärt die vielfältigen Funktionen des Geräts.

Wer einen Unfall bei der Arbeit erleidet oder sich im Rahmen seiner Tätigkeit verletzt, braucht schnell Hilfe. Häufig befinden sich Menschen im Umfeld, die in diesen Notsituationen helfen können. Anders jedoch verhält es sich bei Alleinarbeitern. Wenn sie sich verletzen, ist niemand vor Ort, um zeitnah zu reagieren. Doch genau dafür ist der Arbeitgeber verantwortlich, denn er unterliegt der Verpflichtung, über allgemein gängige Schutzmaßnahmen hinaus dafür Sorge zu tragen, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen werden. Andernfalls hat der Arbeitnehmer das Recht, eine Schadensersatzklage anzustrengen. Zu den möglichen Maßnahmen zählen Notruf- bzw. Überwachungsmöglichkeiten, Kontrollgänge einer zweiten Person, Telefon-/Funkmeldesysteme oder eine ständige Kameraüberwachung.

Doch dabei ist es gar nicht notwendig, kostspielige Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Als erfahrenes Unternehmen für Sicherheitstechnik hat sich ALMAS INDUSTRIES auf solche Lösungen spezialisiert und klärt über die Vorzüge des „Man-Down-Alert“ auf.

Personen-Notruf-System für Alleinarbeiter: der Totmannschalter

Der auch Totmannschalter genannte „Man-Down-Alert“ dient in erster Linie als Warngerät und vereint als solches zahlreiche Technologien und Dienstleistungen miteinander. Er kommt nicht nur an Einzelarbeitsplätzen zum Einsatz, sondern auch in Bergwerken, bei Wachdiensten und in psychiatrischen Einrichtungen. Die Anforderungen an das Gerät sind deshalb auch je nach Branche sehr unterschiedlich.

Der Alleinarbeiter kann das handliche Gerät am Gürtel oder in der Hosentasche mit sich tragen, ohne davon bei der Ausübung seiner Tätigkeit behindert zu werden. Im Falle einer Notsituation muss er nur die SOS-Taste drücken, um schnelle Hilfe durch die verbundene Notruf- und Serviceleitstelle zu erhalten. Hinzu kommen ein Überfall-Knopf, GPS-Ortung sowie ein Lage- und Fallsensor, der feststellen kann, ob der Träger gestürzt ist und sich in einer liegenden Position befindet. Des Weiteren dient der Totmannschalter dazu, festzustellen, ob eine Person noch handlungsfähig ist. Falls es die Person nicht ist, wird ein Alarm ausgelöst.

Die Ausstattung des Geräts mit integriertem Lautsprecher und Mikrofon erleichtert die Betreuung in Notsituationen und ermöglicht bei Drücken des Alarmknopfes die Kommunikation mit der Notruf- und Serviceleitstelle. Anhand des eingebauten GPS-Sensors ist es ein Leichtes, den Arbeiter zu lokalisieren und ein Rettungsteam zum Unfallort zu schicken.

Voller Service von ALMAS INDUSTRIES

ALMAS INDUSTRIES ist es als Unternehmen für Sicherheitstechnik ein Anliegen, kein Standard-Paket zu bieten, sondern Leistungen nach Bedarf des Kunden zu ermöglichen. Das persönliche Gespräch ist deshalb immer eine Voraussetzung, um das passende und maßgeschneiderte Sicherheitskonzept für jede Branche und jeden Kunden zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen. Deshalb sind einige weitere Schwerpunkte des Unternehmens die Arbeitszeiterfassung, Videoüberwachung und Zutrittskontrolle mittels Biometrie.

Selbstverständlich setzt das Unternehmen von der Konzepterstellung bis zur Installation jeden Schritt um: Einweisungen in die Nutzung der Gerätschaften und Funktionen sowie die regelmäßige und gründliche Wartung sind ein wichtiger Teil des Rundum-Services. Insbesondere die einwandfreie Funktionsweise des Gerätes gilt es beim „Man-Down-Alert“ zu prüfen, um eventuelle Mängel zu beheben. Die umfassende Beratung und Aufklärung über rechtliche Rahmenbedingungen sind ebenfalls im Paket inkludiert.

Weitere Informationen zum „Man-Down-Alert“ von ALMAS INDUSTRIES sind nachzulesen unter: https://rp-online.de/advertorial/presseportal/gps-gesteuerter-totmannschalter-von-almas-industries-effektive-absicherung-von-alleinarbeitern_aid-47733369

Über ALMAS INDUSTRIES

Seit 2004 ist ALMAS INDUSTRIES ein führendes europäisches Unternehmen für innovative Sicherheitslösungen. Wir sind überzeugt davon, dass unsere hochwertige Technologie die Sicherheit und Effizienz Ihres Arbeitsplatzes und Ihrer Einrichtungen steigern kann. Wir bieten bedarfsorientierte Lösungen und erstellen zeitgemäße Sicherheitskonzepte.

Das Produktions- und Forschungszentrum von ALMAS INDUSTRIES befindet sich in Aix-en-Provence (F). Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Mannheim (Baden-Württemberg).

Pressekontakt:
Almas Industries AG
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
Sebastian Binder
Tel.: +49 (0) 621 – 84 25 28 130
Fax: +49 (0) 621 – 84 25 28 999
E-Mail: s.binder@almas-industries.de
Web: www.almas-industries.de


Über AlmasIndustries