Videoüberwachung im Einzelhandel

Der Einzelhandel hat immer wieder mit finanziellen Verlusten zu kämpfen: Knapp fünf Milliarden Euro sind es im Schnitt, die durch Diebstahl und Inventurdifferenzen jährlich entstehen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. ALMAS INDUSTRIES klärt über Videoüberwachungslösungen auf.

Im Rahmen des „Globalen Diebstahlbarometer 2014/2015“ wurde ermittelt, dass 56 Prozent dieser Verluste auf das Konto von Ladendieben gehen, oftmals sind sogar professionelle Banden daran beteiligt. Unehrliche Mitarbeiter sind zu 25 Prozent am Verlust schuld, Lieferanten zudem mit knapp sieben Prozent.

Unter der zunehmenden Professionalisierung der Täter leiden insbesondere Drogeriemärkte, der Elektrohandel und Modegeschäfte. Die Täter haben es auf alles abgesehen, was handlich – damit auch leicht zu verbergen - und wertvoll ist. Rasierklingen, Parfüms und Kosmetika, Spirituosen oder Tabakwaren, Smartphones, Speichermedien, kostbare Modeaccessoires und viele weitere Gegenstände sind im Fokus der Diebe. Wie sich Einzelhändler gegen Diebstähle rüsten können, erklärt ALMAS INDUSTRIES als eines der führenden Unternehmen für Sicherheitstechnik in Europa.

Sicherheit im Ladengeschäft

Einzelhändler, die mit wertvollen Sachen handeln, viel Publikumsverkehr im Laden haben oder bei denen es bei den letzten Inventuren unerklärlich hohe Differenzen gab und leere Verpackungsreste keine Seltenheit sind, sollten womöglich über eine Videoüberwachungslösung nachdenken, rät das Expertenteam von ALMAS INDUSTRIES. Diese unterstützt Live-Beobachtungen, z. B. durch Detektive und anderes Sicherheitspersonal, und sorgt für Aufklärung und das nötige Beweismaterial.

Diese fünf Bereiche eines jeden Ladengeschäftes sind attraktiv für Diebstähle:

Der Kassenbereich: Das in der Kasse vorhandene Bargeld macht diesen Bereich besonders attraktiv für einen Überfall. Auch Mitarbeiter haben hier Gelegenheit für Manipulationen in Form von Diebstahl, Betrug und Niederbetragseinbonierung.

Der Verkaufsbereich: Hier finden die meisten Diebstähle statt, deshalb sollte dieser Bereich besonders intensiv überwacht werden. Vor allem dort, wo zahlreiche teure Produkte ausgelegt sind, sollte eine Videoüberwachung installiert werden.

Das Lager: Es ist der perfekte Ort für Lieferanten und illoyale Mitarbeiter, um sich an den wertvollen Waren zu bedienen. Die Überwachung des Lieferanten- und Mitarbeitereingangs sollte deshalb keinesfalls vernachlässigt werden.

Der Außenbereich: Schaufenster, der Parkplatz oder die Ladeflächen gehören ebenso zum Objekt wie die Innenräume. Um Vandalismus und Gewalttaten auch draußen zu verhindern, ist auch hier eine Videoüberwachung empfehlenswert.

Ein- und Ausgänge: Hier lässt sich mithilfe von Kameras eine abschreckende Wirkung erzielen und es lässt sich leicht beobachten, was Personen beim Rein- und Rausgehen mit sich führen.

Produkte von ALMAS INDUSTRIES für den Einzelhandel

Einzelhändler behalten mit den Videoüberwachungslösungen von ALMAS INDUSTRIES ihr Unternehmen immer im Auge, selbst wenn sie nicht vor Ort sind. Dank der akkuraten und eindeutigen visuellen Informationen erhöhen Kameras die Sicherheit der Arbeitsstätte, schrecken kriminelle Aktivitäten ab und reduzieren gleichzeitig die Kosten für die menschliche Sicherheit. Bei bereits über 1000 Supermärkten und anderen Einzelhändlern in Europa hat ALMAS INDUSTRIES Sicherheitslösungen installiert und weiß daher, welche Maßnahmen im individuellen Fall geeignet sind. Das Unternehmen bietet seinen Kunden deshalb keine Standard-Lösungen, sondern passt die Strategie auf die jeweiligen Bedürfnisse und die Rahmenbedingungen vor Ort an.

Die Hauptprodukte des Unternehmens sind unter anderem: PTZ IP-Kameras, HD control Tastaturen, Full-HD LCD-Monitore, vandalismussichere IP-Kameras, 64-Kanal-Videorekorder und Videoüberwachungs-Software. Erweiterte Videolösungen sind ebenfalls möglich in Form von Vandalismus-Alarmen, Kassenschalter-Controllern, Detektion gestohlener Objekte, Kennzeichenerkennung, Wärmeverfolgung und 24/7-Videoüberwachung.

Über ALMAS INDUSTRIES

Seit 2004 ist ALMAS INDUSTRIES ein führendes europäisches Unternehmen für innovative Sicherheitslösungen. Wir sind überzeugt davon, dass unsere hochwertige Technologie die Sicherheit und Effizienz Ihres Arbeitsplatzes und Ihrer Einrichtungen steigern kann. Wir bieten bedarfsorientierte Lösungen und erstellen zeitgemäße Sicherheitskonzepte.

Das Produktions- und Forschungszentrum von ALMAS INDUSTRIES befindet sich in Aix-en-Provence (F). Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Mannheim (Baden-Württemberg).

Pressekontakt:
Almas Industries AG
Herr Sebastian Binder
Floßwörthstraße 57
68199 Mannheim
Tel.: +49 (0) 621 – 84 25 28 130
Fax: +49 (0) 621 – 84 25 28 999
E-Mail: s.binder@almas-industries.de
Web: www.almas-industries.de
www.doc4life.eu

AnhangGröße
logo-almas-industries.png5.18 KB

Über AlmasIndustries