Verstopfung beim Kind – Wie finde ich eine sanfte Lösung?

Sie sorgen sich, weil Ihr Kind eine Verstopfung plagt? Da sind Sie nicht allein! Bis zu 30% aller Kinder leiden sogar an einer chronischen Obstipation, so der Fachbegriff.
Sein Liebstes so leiden zu sehen, ist unerträglich. Ob Bauchkrämpfe, die Angst vor dem Töpchen- oder Toilettengang, die Schmerzen beim Abführen oder die offensichtliche Vermeidung dessen – man möchte dem Baby, kleinen oder auch größeren Kind diese Qualen gerne ersparen. Nicht selten leidet sogar die gesamte Familie mit.

Sie können etwas tun – geeignete Tipps

Um die Verdauung bei Ihrem Kind wieder anzukurbeln und auch langfristig in Gang zu halten, gibt es einige Basis-Maßnahmen, die dabei helfen können und die Sie deshalb in Ihren Alltag integrieren sollten:
• Ernährungsumstellung
Ihr Kind sollte frühzeitig lernen, welche Speisen gut sind und welche nur in Maßen genossen werden sollten. Bei Verdauungsbeschwerden sind ballaststoffreiche Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Getreide-Produkte besonders wichtig. Bei Getreideprodukten wie Brot, Reis und Nudeln sollte man vorwiegend zur Vollkorn-Variante greifen.
• Ausreichend trinken
Achten Sie noch mehr als sonst darauf, dass Ihr Kind ausreichend trinkt. Ein Glas warmes Wasser auf nüchternen Magen kann manchmal zusätzlich helfen.
• Regelmäßig bewegen
Körperliche Aktivität regt die Darmtätigkeit an. Ob z. B. durch passive Beinbewegungen bei Ihrem Baby oder durch Animation zum Toben und Rennen – so können sie auch den Darm Ihres Kindes wieder in Schwung bringen.
• Zeit lassen
Unter Druck ist Abführen schwierig, das kennt man von sich selber. Geben Sie Ihrem Kind deshalb genügend Zeit und Ruhe, den Toilettengang zu erlenen oder erneut zu trainieren.

Sanfte Unterstützung für den Darm – MOVICOL® Junior Schoko
Um den Teufelskreis der Verstopfung im ersten Schritt zu durchbrechen, ist oft eine medikamentöse Unterstützung unumgänglich. Hier können frei verkäufliche Produkte aus der Apotheke helfen. Dabei ist auf speziell für Kinder dosierte Produkte zu achten. Eine sanfte Möglichkeit, bei der die natürliche Funktion des Darms unterstützt wird, bietet MOVICOL® Junior Schoko. MOVICOL® Junior Schoko wirkt osmotisch, das heißt es bindet Wasser und sorgt so dafu?r, dass der Stuhl weich wird und leichter abzufu?hren ist. Dieser Wirkmechanismus ist sehr natu?rlich. Es kommt nicht zu Wasser- oder
Elektrolytverlusten und durch die regelma?ßige Einnahme entsteht keine Abha?ngigkeit. So verhilft MOVICOL® Junior Schoko Ihrem Kind zu einer komfortablen Darmta?tigkeit, selbst wenn es bereits seit la?ngerer Zeit an Verstopfung leidet.
Wichtig ist, dass Sie Warnhinweise ernst nehmen und fru?hzeitig einen Arzt aufsuchen, damit die Verstopfung bei Ihrem Kind nicht zu einem dauerhaften Problem wird.

Quellen:
Van den Berg MM, Benninga MA, Di Lorenzo C. Epidemiology of childhood constipation: A systematic review. Am J Gastroenterol 2006;101(10):2401–09.
Gebrauchsanweisung MOVICOL® Junior Schoko. Stand April 2018


Über meusel und hbp GmbH