Eine Varikozele OP ist keine Heilmethode

Eine Varikozele beschreibt einen Krampfaderbruch in den Venen des von den Hoden und Nebenhoden gebildeten Venengeflechts am Samenstrang. In 75 bis 90 Prozent der Fälle tritt die Varikozele linksseitig auf. In der Regel bedarf die Krampfader der Hoden keiner Therapie, solange der Patient über keine akuten oder anhaltenden Schmerzen klagt. Laut "Lehrbuch für Urologie" sind 4-11% aller Männer betroffen. Andere Zählungen sprechen von ganzen 10-20%. Besonders betroffen sind Männer zwischen dem 14. und 25. Lebensjahr.

Eine Varikozele OP an den besonders empfindlichen Hoden ist mit hohen Verletzungsrisiken verbunden und kann im schlimmsten Fall zum Verlust des Hoden führen (nur selten!). Risikofrei ist es, die tatsächlichen individuellen Ursachen herauszufinden und die Varikozele auf natürliche Weise zu behandeln. Auf diese Weise können Sie langfristig symptomfrei werden und eine Weiterentwicklung verhindern. Je früher Sie mit der natürlichen Behandlung beginnen, umso eher werden Sie fühl- und sichtbare Ergebnisse erreichen.

Varikozele OP Fakten

Wenn Männer vor der OP keine Schmerzen gehabt haben, haben Sie auch oft danach keine Schmerzen. Es kann aber auch vorkommen, dass Männer erst nach der OP Schmerzen haben, obwohl sie vor der OP keine Beschwerden hatten. Ebenso haben Männer, die bereits vor der OP Schmerzen gehabt habe, oft auch nach der OP weiterhin Schmerzen.

Es wird noch schlimmer. Obwohl es Beweise gibt, dass die Varikozele OP die Spermienqualität verbessert, gibt es häufig trotzdem keine Verbesserung der Chance auf eine Schwangerschaft. Einige Studien belegen sogar, dass durch die OP die Fertilität des Mannes noch weiter verschlechtert wurde. Betroffene sollten sich fragen, ob sie dieses Risiko eingehen wollen oder ob sie es besser zuerst mit den natürlichen Methoden zur Verbesserung der Schwangerschaft versuchen wollen.

Sogar der beste Beweis für eine Varikozelen Operation zeigt, dass etwa 16 von 100 Frauen schwanger werden, ohne dass ihre Männer eine Varikozele OP hatten. Gleichzeitig wurden 32 von 100 Frauen schwanger, deren Männer eine OP hatten. Das hört sich in erster Linie nicht schlecht an. Aber bedeutet das nicht, dass etwa nur zwei Mal so viele Frauen schwanger geworden sind? Was ist mit den anderen 68 Männern, bei denen die OP zu keiner Verbesserung der Fruchtbarkeit geführt hat? Die OP war hier umsonst und hat große Risiken für den Hoden des Mannes bedeutet. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Varikozele Fruchtbarkeit.

Was bedeutet, dass eine OP genauso effektiv ist, wie einfach nichts zu tun. Auch deshalb empfehlen viele Kliniken und Chirurgen heutzutage keine Varikozele OP mehr. Einfach darum, weil diese nicht so funktioniert, wie sie soll. Lesen Sie sich die Artikel aus den verschiedensten Quellen aufmerksam durch und fragen Sie sich dann selbst, ob die OP mit all ihren Risiken tatsächlich die richtige Wahl für Sie ist. Es stimmt zwar, dass eine OP die Samenqualität verbessern kann und dass das in vielen Fällen der Hauptgrund für die Wahl der radikalen Durchtrennung der Vene / Verödung der Varikozele ist. Trotzdem wird durch eine Operation nicht automatisch jede Frau schwanger.

Von der Varikozele Betroffene sollten es sich daher sehr gut überlegen, ob in ihrem individuellen Fall die Varikozele OP die Verletzungsrisiken Wert ist – oder ob sie zunächst die risikofreien natürlichen Behandlungsmethoden anwenden wollen (welche häufig zu besseren Ergebnissen führen!).

AnhangGröße
Behandlung Varikozele ohne OP.png148.63 KB