Spendenaktion „Mission: Herzkaffee“ startet am 06.12. in den Wilmersdorfer Arcaden und beschert der Bahnhofsmission Kaffee

Es sind die Dinge des täglichen Lebens, die in der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo fehlen: Zucker, Milch, Käse und vor allem Kaffee. Die Wilmersdorfer Arcaden starten ab sofort die „Mission: Herzkaffee“ und bitten um Mithilfe und Kaffeespenden. Jedes Pfund hilft und wärmt die Herzen und Bäuche der Gäste der Bahnhofsmission in der kalten Jahreszeit.

„Wir haben in der Vergangenheit schon mehrere Spendenaktionen für die Berliner Stadtmission durchgeführt und waren jedes Mal überwältigt vom Engagement unserer Kunden“, sagt Viola Molzen, die Centermanagerin der Wilmersdorfer Arcaden. „Jetzt sammeln wir Kaffee und bitten alle Kunden, ein Pfund Kaffee mehr zu kaufen und es bei Black Fox Coffee in die Spendenbox zu werfen.“
Das kürzlich eröffnete Café in den Wilmersdorfer Arcaden sammelt nicht nur, sondern spendet auch selbst. Für jedes verkaufte Heißgetränk während des zweiwöchigen Aktionszeitraums gehen zehn Cent in eine Spendenbüchse, aus der dann wiederum Filterkaffee gekauft wird.
Ziel ist es, innerhalb von zwei Wochen möglichst viel Kaffee von Kunden, Anwohnern, Anrainern und Mietern zu sammeln und diesen dann am 20.12. zu übergeben.
Mitmachen kann jeder, der in der schönsten Zeit des Jahres an die Ärmsten der Gesellschaft denkt und diesen mit einem heißen Kaffee eine Freude machen möchte. Gesammelt wird während der Öffnungszeiten von Black Fox Coffee zwischen 9:00 und 20:00 Uhr.
In der Bahnhofsmission in der Charlottenburger Jebensstraße werden jährlich über 270.000 Tassen Kaffee gekocht, rund 15 Pfund laufen täglich durch den Filter. Ein gut gefülltes Lager gäbe den vielen ehren- und hauptamtlichen Helfern ein wenig Zeit zum Verschnaufen.

?

05.12.2018: