Was ist ein Girokonto ohne Schufa?

Das Girokonto ohne Schufa ist für viele Menschen oft der letzte Ausweg, ein Girokonto zu eröffnen. Oft ist es aber so, das unseriöse Anbieter gerade solche Situationen ausnutzen. Ohne ein aktives Girokonto lassen sich wichtige Zahlungsvorgänge wie Miete, Strom und Telefon kaum bezahlen. Häufig ist ein Girokonto auch die Voraussetzung um zum Beispiel einen Telefonanschluss zu bekommen, da der Kunde meistens eine Einzugsermächtigung erteilt. Oft werden daher schufafreie Konten von ausländischen Banken angeboten.

Um Menschen mit einem Negativen Schufa Eintrag einen bargeldlosen Zahlungsverkehr zu ermöglichen hat in den 90ern die Zentrale für Kreditausschuss auf den Druck des Finanzministeriums das Konto für „jedermann“ verfasst und herausgegeben. Diese freiwillige Selbstverpflichtung beinhaltet das jede Bank und Anbieter dem Kunden ein Konto auf Guthabenbasis zur Verfügung stellt. In besonderen Fällen kann die Bank unzumutbare Gründe geltend machen. Diese Ausnahmen kommen aber nur in Frage, wenn zum Beispiel 12 Monate kein Guthaben auf dem Konto eingeht oder der Kunde bei Kontoeröffnung falsche Angaben gemacht hat. Ein negativer Schufa Eintrag zählt aber nicht dazu. Falls die Bank ein Konto für jedermann ablehnen sollte, haben Sie die Möglichkeit Beschwerde beim Bundesverband öffentlicher Banken Deutschlands einzulegen.

Grundsätzlich gibt es aber kaum Unterschiede zwischen dem Girokonto auf Guthabenbasis und dem normalen Girokonto. Sämtliche Kontoabwickelungen können ganz normal getätigt werden sowie die Bargeldabnahme mit Ihrer Karte am Bankautomaten. Der Unterschied zeit sich im Dispositionskredit, der Ihnen bei diesem Kontomodell nicht gewährt werden wird. Ist das Kontoguthaben aufgebraucht, kann er erst wieder neue Verfügungen tätigen, wenn das Konto eine Deckung aufweist.

Lassen Sie sich nicht entmutigen wenn Sie eine Ablehnung zur Kontoeröffnung bekommen. Stellen Sie einfach bei weiteren Banken einen Antrag auf ein Guthabenkonto. Sie haben in diesem Fall auch immer die Möglichkeit sich zu beschweren. Im äußersten Notfall kann man sich im solchen Fall auch Hilfe bei der örtlichen Schuldnerberatung holen. Diese wissen genau und aktualisiert, welche Banken ein Girokonto auf Guthabenbasis anbieten.