Nächste Runde: Erfolgreiche Brandenburger Startups bei Pitching-Event gekürt

Bei der zweiten Ausgabe des Pitching-Events „NEXT ROUND: BRANDENBURG 2018“ sind gestern Abend in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin mit Pattarina (Platz 1), der stenon GmbH (Platz 2) und edrøm (Platz 3) erfolgreiche junge Unternehmen ausgezeichnet worden.

„Brandenburg ist ein Gründerland mit einer lebendigen Startup-Szene. Das ist gut und wichtig für die wirtschaftliche Zukunft unseres Landes. Junge Unternehmen zeichnen sich oft durch ihre Kreativität aus und ihre Bereitschaft, auch mal quer zu denken und unbekannte Wege einzuschlagen. Daraus entstehen innovative Produkte und Verfahren, die auch für etablierte Unternehmen interessant sind“, sagte Wirtschafts- und Energieminister Prof Dr.-Ing. Jörg Steinbach bei der Veranstaltung in der Brandenburger Landesvertretung. Steinbach weiter: „Brandenburg bietet Gründerinnen und Gründern sehr gute Bedingungen – passgenaue Beratungs- und Finanzierungsangebote sowie eine intensive Betreuung und Begleitung.“

„Gründungen sind der Nährboden für einen vitalen Standort. In Brandenburg ist dabei auf vielen Feldern eine hohe Dynamik zu verzeichnen, ob bei Startups im Umfeld von Hochschulen oder bei Gründungen im Zusammenhang mit Unternehmens-Nachfolgen. Gemeinsam mit unseren Partnern im Gründungsnetzwerk bieten wir eine breite Palette an Unterstützung – ob bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, bei der Suche nach Fachkräften oder der Entwicklung neuer Technologien“, betonte der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Sebastian Saule.

„Die Perspektiven und Unterstützungsangebote für Gründerinnen und Gründer sowie Unternehmen sind in Brandenburg herausragend. Die ILB bietet im Auftrag des Landes individualisierte Förderangebote wie Darlehen und Zuschüsse sowie Venture Capital. Mit dem Format NEXT ROUND: BRANDENBURG begleiten wir Startups aktiv auf dem Weg zu ihrer ersten oder ihrer nächsten Finanzierungsrunde und bringen sie effizient mit potentiellen Investoren zusammen“, erklärte Olav Wilms, Bereichsleiter des Förderbereichs Eigenkapital/Gründung von Brandenburgs Förderbank ILB.

Insgesamt neun Unternehmen präsentierten am Mittwochabend. Sie hatten jeweils drei Minuten, um ihr Unternehmen und ihren Finanzierungsbedarf vor rund 100 geladenen Gästen aus Investoren, Business Angels und weiteren Vertretern aus der Startup-Szene vorzustellen. Am Ende gewann das Unternehmen Pattarina, Platz 2 sicherte sich die stenon GmbH und Platz 3 ging an edrøm. Die Entscheidung fiel in einem Publikums-Voting.

Über Pattarina: Das Cottbuser Unternehmen Pattarina hat eine App entwickelt, mit der Schnittmuster nie mehr ausgedruckt und geklebt werden müssen, sondern direkt auf den Stoff übertragen werden können. Diese AR-gestützte Musterübertragung erleichtert Nähern ihr Hobby massiv. Weitere Anwendungsfelder sind Heimwerken und Schweißen.

Über stenon: Die Potsdamer stenon GmbH hat ein sensorbasiertes Gerät und Software entwickelt, die dem Landwirt bei Nutzbodenanalysen alle notwendigen Daten für den Anbau in Echtzeit verfügbar macht. Das spart teure Labornutzung.

Über edrøm: Das Cottbuser Gründungsteam edrøm entwickelt einen Stromgenerator zur mobilen Anwendung im netzfernen Gebiet mit einer Leistung von 300 W. Die Stromerzeugung ist mit allen gängigen flüssigen und gasförmigen Kraftstoffen möglich und das besonders leise.

Darüber hinaus präsentierten sich nachfolgende junge Unternehmen:
breazy-health: Das Potsdamer Unternehmen breazy-health bietet einen Service zur Alltagsunterstützung von Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale oder COPD. breazy-health hilft Menschen dabei, ihre individuelle Therapie in Abstimmung mit dem Arzt einzuhalten, um ein gesundes und beschwerdefreies Leben führen zu können.
calimoto: Die Potsdamer calimoto GmbH hat eine Navigations-App speziell für Motorradfahrer entwickelt. Das Besondere ist dabei der Routingalgorithmus, der nicht die schnellste, sondern die schönste Strecke berechnet.
crowdheroes: Das Unternehmen crowdheroes mit Sitz in Berlin und Potsdam hat eine digitale Auktionsplattform entwickelt, auf der Preis-Mengen-Vereinbarungen mit Anbietern getroffen und auf Social Media platziert werden.
Freightfinders: Das Unternehmen Freightfinders mit Sitz in Berlin und Wandlitz digitalisiert logistische Prozesse und vereinfacht die Kommunikation zwischen Reederei, Bahnunternehmen, Speditionen und Verladern.
MeineReha®: Das auf der Suche nach einem Standort in Brandenburg befindliche Medizinunternehmen MeineReha® ermöglicht mit dem Assistenzsystem MeineReha® den Patienten mittels eines 3D-Sensors und speziellen Algorithmen zur Therapiesteuerung die Therapie im häuslichen Umfeld flexibel und automatisch durchzuführen. Hierfür wird das System Kliniken, Reha-Einrichtungen und ambulanten Versorgern für einen Pauschalpreis pro Patient und Monat angeboten.
obob: Das Potsdamer Unternehmen obob bietet eine Foto-App für Handwerksbetriebe, die bessere, rechtlich verwertbare Bilder macht, sofort verteilt und langfristig sicher speichert. Sie ermöglicht die Auswertung für Zulieferer über Produkterkennung und Baustelleneinsicht.

NEXT ROUND: BRANDENBURG – Das Brandenburger Pitching-Event, wird seit 2017 gemeinsam von Brandenburgs Förderbank ILB und der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) veranstaltet. Die Veranstaltung bietet einmal jährlich ein Forum für Brandenburger Startups, um sich vor einem Investorenpublikum zu präsentieren. Hierdurch soll der positive Trend in der Gründungsdynamik im Land Brandenburg, das laut dem KfW-Gründungsmonitor 2018 als einziges Bundesland bei der Gründungstätigkeit zugelegt hat, weiter verstärkt werden.

Denn auch wenn sich Brandenburger Startups bei der Einwerbung von Risikokapital nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute e. V. im Ländervergleich 2017 auf dem sechsten Platz befinden, stellt insbesondere die Seed- und Startup-Finanzierung für viele junge Unternehmen weiterhin eine Herausforderung dar. Mit der NEXT ROUND: BRANDENBURG möchten ILB und WFFB ihren Teil dazu beitragen, diese Herausforderung erfolgreich zu bewältigen.

Weitere Informationen unter www.next-round-brandenburg.de

AnhangGröße
PM WFBB + ILB_181108_next_round_brandenburg_2018.pdf512.6 KB