Black Friday und Cyber Monday machen dem Weihnachtsgeschäft 2018 zum ersten Mal Konkurrenz

SendCloud prognostiziert verdreifachtes Versandaufkommen in der Cyber Monday-Woche (KW 48)

München, 6. November 2018 – Laut SendCloud, Europas führendem Versandtool für Onlineshops, wird die Cyber Monday-Woche (KW 48) die erfolgreichste E-Commerce-Woche des Jahres sein. Die Anzahl an Online-Bestellungen wird sich im Vergleich zu einer regulären Woche im Jahr verdreifachen. Zum ersten Mal werden an den aus den USA stammenden Online-Shopping-Feiertagen Black Friday und Cyber Monday damit mehr Bestellungen erwartet als zum Höhepunkt des Weihnachtsgeschäfts. Insgesamt wird der E-Commerce-Markt im Vergleich zum vorherigen Jahr in der Hochsaison um satte 26 Prozent wachsen, so SendCloud.

Ausländische Online-Shopping-Feiertage auf dem Vormarsch:
Obwohl das Weihnachtsgeschäft für Onlineshops nach wie vor eine umsatzstarke Zeit darstellt, hat es längst nicht mehr oberste Priorität. Amerikanische Online-Shopping-Feiertage sind auf dem Vormarsch. Black Friday (KW 47 – 23. November) und Cyber Monday (KW 48 – 26. November) werden sich dieses Jahr sehr stark auf das Versandaufkommen auswirken. Im Vergleich zu einer regulären Woche werden in der Woche vom Cyber Monday (KW 48) 190% mehr Online-Bestellungen erwartet. Auch der Singles Day aus China erfreut sich immer größerer Beliebtheit und führt in KW 46 zu 141% mehr Bestellungen (im Vergleich zu einer regulären Woche).

Umsatzstärkster Tag für Weihnachtsgeschäft exakt eine Woche vor Heiligabend:
SendCloud erwartet, dass der 17. Dezember 2018 (im Jahr 2017: 18. Dezember) der wichtigste E-Commerce-Tag für das Weihnachtsgeschäft sein wird – also exakt eine Woche vor Heiligabend. Im Vergleich zu einem regulären Tag im Jahr 2018 ist am 17. Dezember mit einer Verdreifachung aller Online-Bestellungen zu rechnen.

Paketshops entlasten den Druck:
Die rasante Zunahme an Online-Bestellungen führt dazu, dass Versanddienstleister immer beanspruchter sind. Daher besteht vermehrt das Risiko, dass Pakete verspätet zugestellt werden. Sabi Tolou, CCO und Mitgründer von SendCloud sagt hierzu: “Derzeit werden nur 20% aller Zustellungen über Paketshops abgewickelt. Gerade in den Ferien und nach Online-Shopping-Feiertagen bieten Paketshops die perfekte Möglichkeit, Pakete unverzüglich ohne unerwartete Verspätungen zu erhalten. Es ist wichtig, dass sich Betreiber von Onlineshops dessen bewusst werden. Damit sich Verbraucher nicht über verspätete Zustellungen ärgern, ist eine rechtzeitige Bestellung von entscheidender Bedeutung.”

Pressekontakt:
SendCloud GmbH
Kanalstr. 10
80538 München
Johanna Wollenweber
+49 (0)89 244 14 61 70

Über SendCloud
SendCloud wurde 2012 von drei Jungunternehmern mit eigenem Onlineshop gegründet. Sie waren genervt vom mühsamen Versandprozess und entwickelten eine cloud-basierte All-in-one Versandsoftware. Onlineshops lassen sich einfach per Plug & Play-Integration anbinden und Versandetiketten können für mehrere Versanddienstleister wie Deutsche Post, DPD, DHL, UPS und GLS mit wenigen Klicks erstellt werden. Zudem profitieren User von personalisierbaren Tracking-E-Mails und einem individuellem Retourenportal – ideale Features zur Steigerung der Markenbekanntheit und Kundenbindung. In fünf Jahren hat sich SendCloud, Gewinner des Technology Fast 50 Awards 2017, mit einem Umsatzwachstum von 5463% zu einem der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa entwickelt und ist heute in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Frankreich und Österreich aktiv.