Kiez-Center unterstützt Kiez-Club: Schönhauser Allee Arcaden sind neuer Sponsor Berliner Fußballvereins SV Empor Berlin e.V.

Zum Start der neuen Spielsaison in der Berlin-Liga statten die Schönhauser Allee Arcaden die Spieler mit neuen Vereinstrikots aus und machen sich stark für die Kiezinitiative des SV Empor Berlin

„Wir freuen uns sehr, Sponsor eines Vereins zu sein, dem genau wie uns der Kiez am Herzen liegt, der mit seiner Aktion ,Kiezkicker‘ so viele Menschen zu gemeinsamem Sport motiviert“, äußert sich Luisa Lorentz-Leder, Centermanagerin Schönhauser Allee Arcaden.

„Als Verein sind wir auf die Unterstützung von Partnern und Sponsoren angewiesen und sind dankbar für die Unterstützung der Schönhauser Allee Arcaden für unsere 1. Herrenmannschaft. Der SV Empor ist der Kiezclub, der mit seinen Mannschaften und Sportlern den Ruf des Prenzlauer Berg verkörpert und über Berlin hinausträgt. Mit den neuen Trikots sind unsere Jungs noch motivierter als bisher, die kommende Saison zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Den ersten Meilenstein haben wir schon erreicht. Nach 5 Jahren haben wir in diesem Jahr wieder den Exer-Pokal nach Hause geholt“, sagt Wolfram Stahl, Presseverantwortlicher des SV Empor Berlin e. V.

Die neuen Trikots in Blau und Weiß haben ihren Einstand bereits bei den ersten Testspielen der neuen Saison gehabt und werden von den Spielern der 1. Herrenmannschaft bei allen kommenden Spielen getragen.

Hintergrund:

Rund 95 Geschäfte versammeln sich in den Schönhauser Allee Arcaden mitten im Kiez Prenzlauer Berg. Darunter bekannte Bekleidungsgeschäfte wie H&M, C&A, Mango, Esprit, Marc O‘Polo und New Yorker, Medimax – ein Fachmarkt für Unterhaltungselektronik – und EDEKA, Netto, Rossmann, dm, denn’s Biomarkt, Der Käseladen und der Fleischer MAGO für die Dinge des täglichen Bedarfs. Als besonderer Service befinden sich eine Post, ein Fitnesscenter und die Stadtteilbibliothek direkt im Hause. Die Schönhauser Allee Arcaden werden von der Unibail-Rodamco Germany GmbH betrieben. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage unter www.schoenhauser-allee-arcaden.de.

Über Unibail-Rodamco-Westfield:

Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von „Flagship Shopping Destinations“ mit einem Portfolio im Wert von 62 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017), davon 88 % in Handelsimmobilien, 7 % in Büroflächen und 6 % in Tagungs- und Ausstellungszentren. Die Gruppe besitzt 102 Shoppingcenter, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 56 Flagship Center in den dynamischsten Städten Europas und der USA, die jährlich rund 1,2 Milliarden Besucher anziehen. Aktiv in 13 Ländern auf zwei Kontinenten, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neuentwickelte Kundenerlebnisse. Mit 3 700 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau. Die Gruppe verfügt über die branchenweit größte Development-Pipeline mit einem Gesamtvolumen von 13 Milliarden Euro. Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der Better Places 2030-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen und zur Entwicklung besserer Städte beitragen. Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der A-Kategorie bei Standard & Poor’s, Moody‘s und Fitch Ratings. Weitere Informationen finden Sie unter: www.urw.com

30.08.2018: