Interview anlässlich der Hausmesse Süd 2016 - Stefan Bornemann, Geschäftsführer Erpo Möbelwerk GmbH, Marketing und Vertrieb

1. Es ist schon auffällig, dass Sie nach wie vor auf Qualität aus Baden-Württemberg setzen, wo andere Hersteller über eine Verlagerung ins Ausland nachdenken. Welche Strategie verfolgen Sie damit?
Unser Unternehmen ist seit Jahrzehnten einen beständigen und geradlinigen Weg gegangen. Wir sind unseren Werten treu geblieben und glauben weiterhin daran, dass wir mit unserem Knowhow am Standort Baden-Württemberg auch in Zukunft Polstermöbel zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis entwickeln und verkaufen können. Dass die Marktentwicklung gegen uns läuft, ist uns bewusst. Trotzdem ist für uns die weitere Pflege unserer Werte einer der wichtigsten Punkte in der Unternehmensentwicklung.
2. Lautet das Motto Ihrer Hausmesse deshalb auch „Vertrauen ist die beste Garantie“?
Erpo ist eine echte Vertrauensmarke für die Käufer. Vertrauen ist die beste Garantie, die wir als Hersteller geben können. Unsere gesamte Wertschöpfungskette verbleibt in Deutschland – vom Design bis zur Fertigung. Das können nur noch wenige Hersteller in Deutschland für sich in Anspruch nehmen. Wir geben dem Fachhandel und Endkunden damit ein klares Signal: Erpo ist und bleibt eine authentische und ehrliche Marke.
3. Werden Sie das zukünftig stärker kommunizieren?
Natürlich, denn diese Alleinstellungsmerkmale sind wichtige Orientierungspunkte für die Endkunden. Wir entwickeln das Konzept zur Außenpräsentation im Handel, das wir dieses Jahr in Köln vorgestellt haben, bereits weiter. Das Thema Werbung wird komplett überarbeitet. Wir werden stärker auf visuelle Kommunikation setzen, die die besonderen Merkmale der einzelnen Kollektionen hinsichtlich Design, Verarbeitung, Qualität und Funktion stärker herausstellt.
4. Was haben Sie Ihren Besuchern im Showroom Donzdorf zur Hausmesse Süd präsentiert?
Auf der Hausmesse haben wir unseren Partnern mit den vielen neuen Modellen gute Gründe gegeben, auf Erpo zu vertrauen. Mit unserer erfolgreiche Newcomer-Kollektion avantgarde verfolgen wir mit einem neuen Modell weiter den Weg des sehr puristischen Funktionsmöbels mit technischer Anmutung und mit einem weiteren Modell das sehr coole, urbane Design. In der Collection haben wir nicht nur an der bestehenden Kollektion gearbeitet und diese um neue Features ergänzt, sondern stellen auch zwei komplett neue Modelle vor, die vom Zeitgeist geprägt sind. In der Classic bleiben wir unserem Systemgedanken treu, haben aber auch hier ein sehr modernes sowie ein klassisches Modell präsentiert.
5. Sind auch neue Bezugsmaterialien dabei?
Jede Form braucht einen visuellen Verstärker. Bei den erstklassigen Bezugsmaterialen wählen wir mit Bedacht aus. Die Auswahl an Leder- und Stoffqualitäten bei uns ist bereits sehr groß. Zwei neue, besonders weiche Stoffqualitäten in jeweils 35 Farben haben wir mit ins Programm aufgenommen.
6. Sie haben Ihren Fachhandelspartnern auch vor und nach der Hausmesse Besuchstermine angeboten. Wie hat sich diese Flexibilität bewährt?
Flexibilität ist unsere Stärke, auch im Service. Daher haben wir direkt vor und nach der Hausmesse zusätzliche Besuchstermine angeboten. Das wurde von unseren Kunden auch gern in Anspruch genommen. Generell vereinbaren wir aus organisatorischen Gründen mit unsere ausländischen Kunden Termine außerhalb der Messezeit. Unsere asiatischen Partner haben sich beispielsweise komplett nach der Hausmesse zum Besuch angemeldet.
7. Wie ist Erpo im Ausland mit Made in Germany aufgestellt?
Im asiatischen Raum genießen deutsche Marken besonders hohes Ansehen. Erst kürzlich haben wir in Japan unseren dritten Erpo-Showroom eröffnet. Hier veranstalten wir ebenso wie in Deutschland Hausmesse für die Kunden. Auch in Korea verzeichnen wir starkes Wachstum. Insgesamt sind wir gut für die Zukunft im In- und Ausland aufgestellt. Gerade auch deswegen, weil die Marke Erpo Kontinuität in jeder Hinsicht bietet.

Weiteres druckfähiges Bildmaterial steht zur Verfügung.

Weitere Informationen
Erpo Möbelwerk GmbH produziert seit 1952 Polstermöbel für bequemes Sitzen in Ertingen. Optimaler Komfort, die variantenreiche Anpassung an den Sitzenden, hoher praktischer Nutzen und eine herausragende Verarbeitungsqualität zeichnen Erpo-Polstermöbel aus. Moderne Produktionsbedingungen ermöglichen eine Fertigung auf höchstem Qualitätsniveau. Die rund 170 Mitarbeiter von Erpo wurden zuletzt 2015/2016 von der Zeitschrift markt intern zum 6. Mal in Folge gelobt und das Unternehmen auf den ersten Platz der Kundenzufriedenheits-Umfrage gewählt.

Erpo Möbelwerk GmbH ?Albert-Einstein-Straße 9?88521 Ertingen
Telefon: 0 73 71 / 507 800 ? E-Mail: presse@erpo.de ? Internet: www.erpo.de www.erpo-effekt.de

Pressekontakt
PRIMIERE – Agentur für Kommunikation GmbH | Frauke Sänger | Schwarzer Bär 2 | 30449 Hannover
Telefon: 05 11 / 260 965 15 | E-Mail: f.saenger@primiere.de | Internet: www.primiere.de

AnhangGröße
Erpo-Interview-Stefan-Bornemann-HMS.pdf287.83 KB
Stefan Bornemann.jpg269.29 KB