MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Höherer Flächenbedarf bei Immobilien

Die Deutschen brauchen mehr Platz zum Wohnen

Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen auf eine Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW) aufmerksam, laut der die Deutschen einen immer höheren Flächenbedarf bei Immobilien haben. „Dieser Wunsch kollidiert mit der Vielzahl an kleinen Immobilien in den Boomstädten“, so die Experten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Laut IW wird der Wunsch nach mehr Platz zum Wohnen künftig sogar weiter steigen: So lebte im Jahr 1991 jeder Einwohner im Schnitt auf 36,1 Quadratmetern, hingegen es 2013 bereits 46,2 Quadratmeter waren. Die Berechnungen lassen vermuten, dass in 15 Jahren jeder Deutsche auf durchschnittlich 51,5 Quadratmetern leben wird.

„Dieser hohe Flächenbedarf hat mehrere Ursachen“, wissen die MCM-Experten. „Ein enormer Faktor sind die steigenden Einkommen: Die Menschen haben mehr finanziellen Spielraum und gleichzeitig steigt auch die Zahl an größeren Single-Haushalten.“ Des Weiteren führt die fortlaufende, berufliche Mobilität zu Zweitwohnsitzen und somit zu höheren Pro Kopf Quadratmeterzahlen. Doch der wohl wichtigste Grund ist laut IW die Alterung der Gesellschaft: Denn je höher das Lebensalter, desto größer ist der genutzte Wohnraum. 80-Jährige leben auf durchschnittlich 63,7 Quadratmetern, 19- bis 24-Jährige auf 35,5 Quadratmetern. „Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass mit dem Alter auch das Einkommen steigt, daher die größeren Wohnflächen“, bestätigen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG. Wen ein Familienmitglied verstirbt, bleibt beispielsweise eine Witwe oder ein Witwer alleine in einer großen Immobilie. So gewöhnen sich die Menschen auch gewissermaßen generationsübergreifend an Immobilien mit größeren Flächen. Schließlich soll bis 2030 die Pro-Kopf-Wohnfläche in Westdeutschland von 47,4 auf 52,4 Quadratmeter steigen, während sie in Ostdeutschland von 41,5 auf 46,7 Quadratmeter steigen soll. „Nichtsdestotrotz kann sich der Trend auch schnell wieder ändern, vor allem wenn die Preise in den Städten so utopisch hoch bleiben, werden die Menschen eher Abstriche bei der Quadratmeterzahl machen“, sagen die MCM Investor Management AG-Experten abschließend.

Die MCM Investor Management ist eine Beteiligungsgesellschaft, die Anlegern die Partizipation am deutschlandweiten Immobiliengeschäft ermöglicht. Das erfahrene Management investiert dabei in den günstigen Ankauf von Bestandsimmobilien und deren anschließende Vermietung von unterbewerteten Immobilien sowie den Einzel- und Paketverkauf von Projekten. In der Unternehmensgruppe werden sowohl Entwicklungsleistungen wie Bauträgerarbeiten „ aus einer Hand“ realisiert.