Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

E-world energy and water 2015: Mit der IDS-Gruppe Synergien für die Energiewende finden

Der Umbau der Energieversorgung im Zuge der Energiewende führt zu einem deutlichen Ausbau der Verteilernetze. Nahezu drei Viertel des Netzausbaus werden bereits in den nächsten zehn Jahren unabdingbar – das prognostiziert die aktuelle BMWI-Studie „Moderne Verteilernetze für Deutschland“1. Der resultierende Bedarf an Investitionen lässt sich aber nahezu halbieren: durch eine innovative Planung und den Einsatz intelligenter Technologien. Dazu gehören z.B. Erzeugungs- und Lastmanagement und intelligente Ortsnetzstationen (IONS). Die IDS-Gruppe bietet mit ihrem breiten Produkt- und Dienstleistungsportfolio individuelle Lösungen für diese und viele weitere Herausforderungen der Energiewende (z.B. IT-Sicherheit) und präsentiert dieses auf der E-world energy & water (10.-12.02.2015) in Essen in Halle 1, Stand 1-300.

Erzeugungsmanagement in der Netzplanung

Gemäß der Verteilernetzstudie kann Erzeugungsmanagement in der Netzplanung die jährlichen Zusatzkosten des Netzausbaus um mindestens 15 Prozent reduzieren. Ein Aspekt, der hier besonders zum Tragen kommt, ist die Netzdienlichkeit von Smart Metering. Zukünftig erfassen intelligente Messsysteme an allen Netzpunkten kontinuierlich Strommesswerte.

Netzbetreiber können sich dies zu Nutze machen und z.B. unter Einbeziehung von Wetterprognosen den Lastfluss prognostizieren und auf Basis der Daten gezielt die Einspeisung und/oder Verbrauch steuern, um Netzüberlastungen zu verhindern. Damit leistet die Smart-Metering-Infrastruktur einen wichtigen Beitrag für einen effektiven und wirtschaftlichen Netzbetrieb und dient außerdem als nützliches Werkzeug bei der modernen Planung von Netzen. Auf Grundlage faktischer Messwerte können Netze und eingesetzte Transformatoren bedarfsgerecht geplant werden – und zwar nur in dem Umfang, der für die entsprechenden Bereiche des Verteilernetzes wirklich und nachweislich notwendig ist. Die Kosten für den Ausbau der Netze lassen sich signifikant reduzieren; einfach dadurch, dass nur dort investiert wird, wo es tatsächlich notwendig ist.

Die IDS GmbH und die GÖRLITZ AG ermöglichen Energieversorgungsunternehmen, das Potenzial der intelligenten Messtechnik optimal auszuschöpfen. Das GÖRLITZ Smart Meter Data Management System IDSpecto ist die zentrale System- und Informationsplattform für das Messwesen im Energieversorgungsunternehmen. Hier werden die Messsysteme im Feld und die damit verbundenen Metering Prozesse überwacht, gesteuert und skalierbar abgebildet. Durch die Verknüpfung mit anderen Anwendungen, beispielsweise dem Netzleitsystem IDS HIGH-LEIT, kann IDSpecto zusätzlich für intelligentes Erzeugungsmanagement und optimale Netzplanung genutzt werden.

Einspeise- und Lastmanagement

Nach aktueller Formulierung im EnWG (§21c) müssen Energieversorgungunternehmen bei EEG-Anlagen >7kW Messsysteme einbauen. Die gemeinsame Lösung der GÖRLITZ AG und der IDS GmbH entspricht den aktuell gültigen gesetzlichen Vorgaben: Durch Einsatz des Smart-Meter-Gateways (SMGW) COMfor.SMGWone und eines IDS-Fernwirkgerätes der ACOS 7 Serie kann neben dem Zugriff auf die Ist-Einspeisung über den Smart Meter nun auch die Fernüberwachung und -steuerbarkeit der EEG-Anlagen erreicht werden, ohne einen zusätzlichen Kommunikationsanschluss bereitstellen zu müssen. Damit lassen sich durch die gemeinsame IT-Infrastruktur signifikant Kosten einsparen.

Das Smart-Meter-Gateway (SMGW) besitzt die Fähigkeit, den zukünftigen gesetzlichen Anforderungen zu folgen und bietet damit die erforderliche Investitionssicherheit. Anlagenbetreiber, die sich bereits für ein Fernwirkgerät zur Steuerung ihrer EEG-Anlagen entschieden haben, können dieses beim Einsatz eines SMGW gemäß der Technischen Richtlinie in vollem Umfang weiterverwenden. Ein weiterer Mehrwert ergibt sich dadurch, dass neben dem Netzbetreiber nun auch andere Rollen auf die an das Fernwirkgerät angeschlossene Komponenten zugreifen können.

Intelligente Ortsnetzstationen (IONS)

Die IDS GmbH bringt mit geeigneter Fernwirktechnik der ACOS 7 Serie die notwendige Intelligenz in die Ortsnetzstation, um sowohl das Mittelspannungs- als auch das Niederspannungsnetz überwachen und regeln zu können. Auf Basis der Daten aus den Netzverknüpfungspunkten und der Ortsnetzstation (NS-Sammelschiene oder pro Abgang) lassen sich u.a. Leitungsüberlastungen bzw. Trafoüberlastungen erkennen und vermeiden. Indem Last zugeschaltet oder die Einspeisung reduziert wird, kann außerdem der Rückspeisung entgegengewirkt werden.

IT-Sicherheit

Den wachsenden Bedrohungen für Energieversorger im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) kürzlich Rechnung getragen. Im Entwurf des IT-Sicherheitskatalogs für Energieversorger sieht die BNetzA die Verpflichtung zur Einführung und Zertifizierung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach DIN ISO/IEC 27001 vor. Auch beim Thema IT-Sicherheit können Energieversorgungsunternehmen von den Synergieeffekten innerhalb der IDS-Gruppe profitieren. So unterstützten die SYSTEMA GmbH – seit vielen Jahren Experte rund um IT-Sicherheit – und die IDS GmbH Energieversorger bei der Einführung eines ISMS gemäß DIN ISO/IEC 27001 und bieten als Vorstufe dafür IT-Sicherheitschecks (Basis und Premium) an. Außerdem erfüllen alle IDS-Produkte sowie die internen Entwicklungs- und Wartungsprozesse, gemessen an den Forderungen des BDEW-Whitepapers, ein hohes Sicherheitsniveau.

Fazit

Damit die Energiewende gelingen kann, ist es wichtig, dass Verteilernetze effizient betrieben werden: mit der vom Markt geforderten Sicherheit und Flexibilität der IT-Systeme. Die Produkte und Lösungen der IDS-Gruppe tragen dazu bei, die aktuellen und künftigen Herausforderungen auf allen Ebenen zu meistern.

Besuchen Sie uns auf der E-world (10.-12.2.2015) in Halle 1, Stand 1-300!

Die GÖRLITZ AG, die IDS GmbH und die SYSTEMA Gesellschaft für angewandte Datentechnik GmbH sind Unternehmen der IDS-Gruppe.

Mehr zur GÖRLITZ AG: http://www.goerlitz.com/

Mehr zur IDS GmbH: http://www.ids.de/

Mehr zum Thema ISMS für Energieversorger: http://www.systema-online.de/?id=118

Die IDS-Gruppe ist ein Spezialist für IT- und Automatisierungslösungen für Smart Grid und Smart Metering für den deutschen und europäischen Markt der Ver- und Entsorgungswirtschaft, deren innovatives Produkt- und Dienstleitungsportfolio auf alle Aspekte des technischen Netzbetriebes, der geodatenbasierten Informationsverarbeitung und des Zählerwesens ausgerichtet ist. Mit mehr als 650 qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Projektabwicklung und Administration erreichte die IDS-Gruppe im Jahr 2013 einen Konzernumsatz von knapp 100 Mio. Euro.


Über RalfT

Benutzerbild von RalfT

Vorname
Ralf

Nachname
Thomas

Adresse

IDS-Gruppe Holding GmbH
Nobelstraße 18
D-76275 Ettlingen

Homepage
http://www.ids-gruppe.de

Branche
Informations- und Kommunikationstechnik für die Energieversorgung, IT- und Automatisierungslösungen für Smart Grid und Smart Metering, Netzleittechnik, Fernwirktechnik, Zählerfernauslesung, Geografische Informationssysteme, Energiemanagementsysteme, Automatisierung