Hand in Hand für einen guten Zweck

JEANS FRITZ konnte dem Deutschen Kinderschutzbund bereits mehr als 1,9 Millionen Euro übergeben.

Hüllhorst, Februar 2014. Der Familienkalender mit Eindrücken aus der Kollektion, Coupons und Gewinnspielen ist bereits fester Bestandteil des JEANS FRITZ-Sortiments geworden: Seit elf Jahren können Kunden mit einer kleinen Spende die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes unterstützen. Die Exemplare werden in den deutschlandweit über 270 Filialen angeboten. Das Geld unterstützt Projekte zum Beispiel im Bereich der Kindergesundheit.

Im vergangenen Jahr konnte JEANS FRITZ für den Deutschen Kinderschutzbund eine Summe von 202.606 Euro sammeln. In Form eines Spendenschecks übergab Frank Eickmeier, geschäftsführender Gesellschafter von JEANS FRITZ, diese Summe an Friedhelm Güthoff, Vertreter des Deutschen Kinderschutzbundes. Eine Partnerschaft, die sich sehen lassen kann: Bis dato konnte JEANS FRITZ mehr als 1,9 Millionen Euro an den Deutschen Kinderschutzbund überweisen.

„Im letzten Jahr konnten wir unsere Spendensumme für den Deutschen Kinderschutzbund deutlich steigern. Unser Dank geht an die vielen Kunden, die mit ihrem großartigen Engagement unsere soziale Verantwortung unterstützen und damit Kinderprojekte fördern“, erklärt Frank Eickmeier bei der Scheckübergabe in der JEANS FRITZ-Zentrale in Hüllhorst. Auch Friedhelm Güthoff zeigt sich stolz: „Wir freuen uns sehr über die langjährige und ergiebige Zusammenarbeit. Mit dieser stolzen Summe von 202.606 Euro können wir unser Projektangebot sichern und weiter ausbauen und damit Kindern sowie Eltern ein leichteres Leben bescheren.“

Weitere Informationen:
Die JEANS FRITZ Handelsgesellschaft für Mode mbH ist einer der größten Anbieter für trendige Jeans und Casualwear in Deutschland. In den über 270 eigenen Filialen in moderner Wohlfühlatmosphäre wird Denim in allen Variationen sowie angesagte Mode- und Accessoire-Trends im mittleren Preissegment für Damen und Herren angeboten. JEANS FRITZ steht für mehr als nur einen Kompetenzbereich. Tradition, Bodenständigkeit und Beständigkeit bilden die Basis für die Firmen-Philosophie. Denn JEANS FRITZ bietet seit Jahren eine kontinuierliche Sicherheit für den Kunden in vielerlei Hinsicht, schafft einen außergewöhnlich starken Service und legt viel Wert auf optimale Kundenbetreuung. Eine ausgesprochen gute Qualität und Verarbeitung sind JEANS FRITZ dabei ein hohes Anliegen, genau wie die Preise möglichst attraktiv zu halten. Die Geschäftsführung von JEANS FRITZ liegt seit 1997 bei Ernst Schäfer sowie seit 2011 bei Frank Eickmeier, den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern. Seit Oktober 2011 ist die Mode von JEANS FRITZ auch im eigenen Online-Shop unter www.jeans-fritz.de erhältlich.

Der Kinderschutzbund in NRW (DKSB Landesverband NRW e.V.) ist mit gegenwärtig 105 zusammengeschlossenen Orts- und Kreisverbänden der größte Landesverband in Deutschland. Rund 13.000 Mitglieder unterstützen die Arbeit für den Kinderschutz in NRW (bundesweit 50.000). In NRW sind etwa 2.500 Ehrenamtliche vor Ort und 550 bezahlte Fachkräfte tätig. Der DKSB in NRW hat sich zum Ziel gesetzt, die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in allen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen zu fördern und durchzusetzen. Er hält eine Vielzahl von konkreten Angeboten und Hilfen für Kinder und Familien vor, mischt sich in die politische Diskussion ein und gibt Impulse für die Fachöffentlichkeit. Der DKSB LV NRW trägt das DZI Spenden-Siegel.

Kontakt:

JEANS FRITZ
Handelsgesellschaft für Mode mbH
Tengerner Straße 143
D-32609 Hüllhorst
Yvonne Hammer
Phone: +49-(0)5744-512-325
Fax: +49-(0)5744-512-322
E-Mail: yvonne.hammer@jeans-fritz.de
Internet: www.jeans-fritz.de

public:news
Agentur für Kommunikationsberatung GmbH
ABC-Straße 4-8
D-20354 Hamburg
Phone: +49-(0)40-866 888-0
Fax: +49-(0)40-866 888-10
E-Mail: info@publicnews.de
Internet: www.publicnews.de

AnhangGröße
JF_Scheckübergabe_DKSB.jpg938.33 KB