Testspiel zweier Traditionsvereine auf dem Oberwerth

Im Rahmen der Bundesligavorbereitung bestreiten die Spieler des Traditionsklubs Schalke 04 am Mittwoch, den 17. Juli um 19 Uhr ein Testspiel gegen den Achtplatzierten aus der Regionalliga Südwest TuS Koblenz. Für die Königsblauen unter Trainer Jens Keller ist es das erste Testspiel nach ihrem Trainingslager in Klagenfurt. Das Spiel findet im Stadion Oberwerth der TuS Koblenz statt.

Dauerkartenbesitzer können bereits seit dem 27. Mai Karten im Vorverkauf erwerben. Für Ortsansässige eignet sich die TuS Geschäftsstelle direkt am Stadion am besten, um eine der begehrten Karten zu ergattern. Selbstverständlich können die Tickets auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gekauft werden. Zudem sind die Karten auch im Internet unter der Homepage des Regionalligavereins verfügbar. Der freie Verkauf für alle fußballbegeisterten Fans hat am 3. Juni begonnen.

Park & Ride Service für Stadionbesucher

Als besonderer Dienst für alle Stadionbesucher steht der Park & Ride Service zur Verfügung, der alle Zuschauer direkt zum Stadion transportiert. Alle Karteninhaber können diesen Dienst frei von jeglichen Kosten nutzen.

Verantwortliche hoffen auf Fanansturm

Selbstverständlich wird auch dieses Mal davon ausgegangen, dass die Fußballfans des TuS Koblenz ihre Mannschaft wie gewohnt unterstützen und zahlreich im Stadion erscheinen. Die Geschäftsführer des Fußballklubs Koblenz rechnen fest mit einem ausverkauften Stadion, wie es bereits beim ersten Aufeinandertreffen der traditionsreichen Fußballvereine direkt nach dem Zweiten Weltkrieg der Fall gewesen ist.

Aufeinandertreffen von Vater und Sohn

Eine ganz besondere Begegnung wird das Spiel allerdings für zwei Akteure auf beiden Seiten. Denn der Trainer der TuS Koblenz, Peter Neustädter, kann sich auf ein sportliches Aufeinandertreffen mit seinem Sohn, dem Schalker Mittelfeldspieler Roman Neustädter, freuen. Für beide Beteiligten wird dies bestimmt ein ganz besonderer Anreiz.

Da es sich um ein Testspiel handelt, geht man davon aus, dass beide Mannschaften sowie alle mitgereisten Fans in Freundschaft aufeinandertreffen. Für kleine und große Fußballer der Region ist es sicherlich eine gute Möglichkeit, viele ihrer Lieblingsspieler einmal hautnah zu erleben. Zeit, um das ein oder andere Autogramm zu ergattern, wird es nach dem Spiel sicherlich auch geben.

Pressekontakt

AD ticket GmbH
Fabian Wegner
Kaiserstraße 69
60329 Frankfurt am Main
Homepage: www.adticket.de
E-Mail: marketing@adticket.de

Firmenportrait

Als Deutschlands größter unabhängiger Ticketdienstleister arbeitet die AD ticket GmbH zurzeit mit über 1.700 Veranstaltern aus verschiedenen Bereichen zusammen. Spezialisiert ist das Unternehmen auf den Ticketvertrieb aus den Bereichen Konzerte, Sport, Theater, Tourismus und Messen. Neben dem Online-Vertrieb ermöglicht AD ticket auch den Verkauf über eine der 2.200 Vorverkaufsstellen.


Über Textagentur Schneider