Die Kapitallebensversicherung und andere Geldanlagen

Das Thema Geldanlage beschäftigt immer mehr Menschen auf der ganzen Welt. Kein Wunder, denn schließlich möchte jeder wissen, wie man Geld innerhalb kürzester Zeit vermehren kann. Dabei sollte der Aufwand und das Risiko möglichst gering sein. Doch diesen Wunsch kann dem Verbraucher nur selten erfüllt werden. Ideal ist es, eine Kombination aus geringem Risiko und hoher Rendite zu erhalten. In diesen Fällen können Verbraucher die höchstmöglichen Zinsen erhalten. Grundsätzlich gilt es hier zwischen Anlagemöglichkeiten zu unterscheiden, die nicht mehr zeitgemäß sind und Anlagemöglichkeiten, die dem Kunden eine hohe Rendite ermöglichen.

In die Kategorie der unrentablen Geldanlagen kann zweifellos das Sparbuch gestellt werden. Nach wie vor gibt es eine breite Masse an Kunden die von der Idee des Sparbuches restlos überzeugt sind. Kein Wunder, denn kaum eine Geldanlage ist so transparent wie das Sparbuch. Deshalb wird es gerade von älteren Generationen bevorzugt, die nur wenig von Tagesgeld und co. halten. Grundsätzlich lohnt es sich daher einen genauen Blick auf diese Form der Geldanlage zu werfen. Wenn ein großer Teil der deutschen Bevölkerung von diesem Konzept noch begeistert ist, muss diese Geldanlage doch etwas zu bieten haben, oder? Ein weiterer Tipp ist Online LV verkaufen zu benutzen.

Diese Frage lässt sich relativ leicht beantworten. Zunächst sollte man sich das Sparbuch selbst ansehen. Es ist relativ klein und bietet Platz für die neusten Umsätze auf dem dazugehörigen Sparkonte. Das Buch nimmt der Kontoinhaber bei jeder Transaktion mit zur Bank und muss dort seine aktuellen Umsätze eintragen lassen. Dabei spielt es zunächst keine Rolle ob es sich hierbei um Einzahlungen oder um Auszahlungen handelt. Doch allein hier stößt der Kunde schon auf Barrieren, die es im heutigen Geldverkehr nur selten gibt.

Zu diesen Barrieren gehören in erster Linie die Öffnungszeiten der Banken. Zwar hat sich Bankgeschäft einiges verändert, dazu gehört beispielsweise die Einführung des Onlinebankings, Telefonbankings und das Direktgeschäft mit zahlreichen Direktbanken. Wenn eines jedoch altertümlich geblieben ist, dann sind es die Öffnungszeiten der Banken. Während die Geschäfte in Deutschland immer längere Öffnungszeiten haben, gibt es kaum eine Dorfbank, die länger als 16 Uhr geöffnet hat. Leider überschneiden sich die Öffnungszeiten der Banken oftmals mit den Arbeitszeiten der Kundschaft. Da eignet sich natürlich ein LV Verkauf online. Aus diesem Grund gibt es oftmals einen Tag in der Woche an dem die Bank bis 18 Uhr geöffnet hat.

Das Online-Banking-Geschäft hat sich jedoch im Laufe der letzten Jahre so stark verändert, dass es bei vielen Banken überhaupt keinen Bedarf mehr gibt jeden Tag zu öffnen. Aus diesem Grund öffnen in vielen ländlichen Gebieten einige Banken nur noch zwei bis drei Tage in der Woche. In diesen zwei bis drei Tagen ist jedoch der Andrang oftmals so groß, dass Kunden bis zu 30 Minuten vor ihrer Filiale warten müssen. Das Sparbuch bietet also maximale Transparenz, ist jedoch in der heutigen Zeit einfach unpraktisch.

Doch auch aus wirtschaftlicher Sicht zahlt sich das Sparbuch nur noch für die wenigsten Kontoinhaber aus. Kein Wunder, denn schließlich sind die Zinsen für diese Geldanlage deutlich unter dem Durchschnitt. Einige Banken bieten ihren Kunden nur noch Zinssätze in Höhe von 0,4 bis 0,5%. Dabei gibt es eine Vielzahl von Banken, die ihren Kunden von einem Sparbuch abraten. Einige Geldinstitute haben diese Form der Geldanlage nur noch im Angebot um die Bedürfnisse der älteren Kundschaft zu bedienen. Doch von einem Zukunftsmodell kann hier sicherlich nicht die Rede sein.

Neben dem Sparbuch gibt es noch die Möglichkeit auf ein Tagesgeldkonto zurückzugreifen. Diese Form der Geldanlage hat in den letzten Jahren deutlich an Popularität gewonnen und gehört gerade bei den jüngeren Generationen zu der beliebtesten Form der Geldanlage. Darüber hinaus bietet das Tagesgeld viele weitere Vorteile: Der Kunde kann seine Transaktion mit Hilfe des Telefonbankings oder Onlinebankings durchführen und kann somit problemlos seine aktuellen Überweisungen und Abbuchungen überprüfen.

Das Zinsniveau beim Tagesgeld ist deutlich höher als bei den meisten anderen Geldanlagen. Dabei orientieren sich die Zinsen an der Höhe des Leitzinses der Europäischen Zentralbank. Je höher der Leitzins, desto höher liegt in der Regel auch der Zinssatz für das Tagesgeld. Beim Abschluss eines Tagesgeldkontos haben Kunden die Wahl zwischen einem fallenden Zinssatz oder einem konstanten Zinssatz. Der fallende Zinssatz bietet Kunden die Möglichkeit, bei einem sehr hohen Zinsniveau einzusteigen. Bei einem gleichbleibenden Zinssatz können Anleger besser mit ihrer Geldanlage planen. Hierbei sollte man auch beachten, dass die Zinsen möglichst oft ausgezahlt werden. Aus mathematischer Sicht lässt sich nämlich sagen: Je öfter die Zinsen ausgezahlt werden, desto schneller und besser können sie weiterverzinst werden.

Neben dem Tagesgeld gibt es auch die Möglichkeit ein Festgeldkonto abzuschließen. Diese Geldanlage erfreut sich bei denjenigen größter Beliebtheit, die mehr als nur ein paar Cent pro Monat sparen möchten. Schließlich sind die Zinsen bei dieser Geldanlage sehr hoch und bieten dem Kunden eine ganze Reihe verschiedener Vorteile. Zum einen können Kunden langfristig mit dieser Geldanlage planen, denn der Kunde hat auf das Konto in der Regel keinen Zugriff, bis eine gewisse Frist abgelaufen ist. Zum anderen läuft das Festgeldkonto nach Ablauf dieser Frist bequem weiter und eignet sich daher als langfristige Geldanlage.
Abschließend gibt es mit der Kapitallebensversicherung ebenfalls eine attraktive Geldanlage (Quelle: Lebensversicherung). Kein Wunder, denn schließlich sind die Möglichkeiten bei dieser Geldanlage mehr als nur vielfältig. Die Kapitallebensversicherung enthält das volle Leistungsspektrum einer Risikolebensversicherung. Darüber hinaus eignet sich diese Form der Lebensversicherung auch als langfristige Geldanlage und für die Absicherung im Alter. Der Kunde zahlt dabei einen höheren Beitrag für die Kapitallebensversicherung im Gegensatz zur Risikolebensversicherung, dabei erhält er nach Ende des Versicherungsvertrages eine Rente in Form einer monatlichen oder einer einmaligen Zahlung. Dies zahlt sich insbesondere für diejenigen aus, die langfristig mit ihrem Geld planen und zusätzlich ihre Familie bzw. einen laufenden Kredit absichern möchten.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass sich sowohl das Tagesgeldkonto als auch die Kapitallebensversicherung und das Festgeldkonto als langfristige Geldanlage auszahlen. Auch das Sparbuch ist langfristig als Geldanlage angesetzt, trotzdem ist das Zinsniveau bei dieser Geldanlage denkbar ungünstig und bringt den Kunden nicht sonderlich weiter. Bei dieser Auswahl von Geldanlagen sollten Kunden nicht nur auf den Zinssatz sondern auch auf die Laufzeit und vor allem auf die Rendite achten.