Brennstoffspiegel: Hybrid – viele Wege in die Zukunft

Was unter der Bezeichnung „Hybrid“ beim Auto funktioniert, wird nun im Heizungskeller Einzug halten: die Verbindung verschiedener Energien zu einem komplexen System. Dabei ist die Bandbreite für individuelle Lösungen im Wärmemarkt riesig.
Noch nie konnte so flexibel auf Kundenwünsche reagiert werden, wie heute. Aber in jedem Fall steht am Ende ein höchst effizientes, energiesparendes und umweltschonendes System, dass neben Wärme und Warmwasser je nach Ausgestaltung auch Stromerzeugen kann und immer besser in der Lage ist, erzeugte aber nicht sofort benötigte Energie zu speichern. Die moderne Öl?Brennwertheizung erweist sich dabei als variabel einsetzbar und wettbewerbsfähig. Ihr größtes Potenzial haben solche Hybrid? Heizsysteme in den 4,9 Millionen ölbeheizten Ein? und Zweifamilienhäusern. Denn hier steht meist genug Platz zur Verfügung für Wärmespeicher, Heizgerät und Kaminofen sowie ausreichend Dachfläche für Solarkollektoren. Der bereits bestehende Heizöltank dient bei Bedarf zur Grundversorgung mit Wärmeenergie. Denn Heizöl kann auch in kleinen Mengen kostengünstig transportiert und langfristig vor Ort gelagert werden.
Hybrid?Heizsysteme bieten in jeder Weise optimale Möglichkeiten, denn sie verteilen die Wärmeversorgung auf mehrere Säulen. Mindestens zwei verschiedene Energieträger werden kombiniert. Dass dies nicht nur Zukunftsmusik oder ein Messetrend ist, beweist allein die hohe Zahl der Kombinationen aus Öl?Brennwerttechnik und Solarthermie. Wie der BDH, der Bundesverband Deutschland Haus?, Energie? und Umwelttechnik veröffentlichte, werden Öl?Brennwertgeräte am häufigsten mit Solar kombiniert – immerhin über 50 Prozent.
Den vollständigen Artikel finden Sie auf dem Onlineportal des Fachmagazins Brennstoffspiegel und Mineralölrundschau unter http://brennstoffspiegel.de/technik.html?newsid=14982&title=Hybrid+%E2%8...
Zum kostenfreien Probe-Abo der Printausgabe geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/probe-abo.html
Im monatlich erscheinenden Newsletter „Energie&Mittelstand“ finden Sie weitere Informationen rund um den Energiemarkt. Zum kostenfreien Abo geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/newsletter.html
Tägliche News von brennstoffspiegel.de kann man auch auf Facebook brandaktuell lesen: http://www.facebook.com/Brennstoffspiegel
Weitere News finden Sie an sieben Tagen in der Woche auch in der CetoEnergieApp. Mehr dazu hier: http://www.brennstoffspiegel.de/app.html
Brennstoffspiegel gibt’s auch auf Twitter: https://twitter.com/Brennstoffspieg


Über brennstoffspiegel