Abmahnung Schulenberg und Schenk - Panic Button

Schulenberg und Schenk Abmahnung - Panic Button: Teilweise führen Horror-Filme zu Albträumen. Dieses wird derzeit bei einer Vielzahl von Film-Freunden der Fall sein, die Post von der Kanzlei Schulenberg und Schenk erhalten haben. In diesem Schreiben wird den Betroffenen vorgeworfen, den Film Panic Button unerlaubt im Internet zum Download bereitgestellt zu haben.

Zuvor hat eine Ermittlungsfirma aufgezeichnet, über welchen Internetanschluss der streitgegenständliche Film Panic Button zum Download bereitgestellt wurde. In diesem Zusammenhang wird ein Datenermittlungssatz erstellt, der den Verdacht erhärtet, dass über den Internetanschluss des Betroffenen der Film Panic Button unerlaubt angeboten wurde.

In der nun folgenden Abmahnung der Kanzlei Schulenberg und Schenk (http://www.dr-abmahnung.de/abmahnung-schulenberg-und-schenk) werden die Abgabe einer Unterlassungserklärung nebst Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrages in Höhe von 1298,00 Euro gefordert. Warum Sie nicht vorschnell und ungeprüft auf die Abmahnung wegen Panic Button reagieren sollten, das erfahren Sie unter folgendem Blogbeitrag der Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte:

http://www.dr-abmahnung.de/schulenberg-und-schenk-abmahnung-panic-button

Ihre Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte