Pavel Vitalis: Leibphilosophie - Gewalt - Selbstverrat und Selbstzerstörung - Judas-Syndrom, auch im Fitnessstudio

Judas Ischariot ist in die christliche Geschichte als Verräter von Jesus von Nazareth eingegangen. Seine Lebensgeschichte ist durch die wiederholte Ablehnung seines Leibes und als konsequente Folge davon durch den Verrat am Leib vom Jesus gekennzeichnet. Judas wollte damit die Kraft des Leibes durch die Macht der irdischen Welt ersetzen (vgl. hierzu Peter Krause). Seine Tat gilt als das größte Verbrechen in der christlichen Geschichte.

In der postmodernen Zeit ist die Opferung des Leibes (der Leibeskraft) zugunsten des physischen Körpers eine Alltäglichkeit geworden. Gewalt als Selbstverrat und Selbstzerstörung bis zum Mord geben sich dabei die Hand. Ein Ende ist vorerst noch nicht abzusehen. Erziehung und Selbsterziehung versinken im Materialismus und mit der Sehnsucht nach der großen Macht nehmen sie die Zerstörung der Leibeskräfte in Kauf.

Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, wie man es z. B. bei einem Besuch im Fitnessstudio annehmen kann, verfällt auch nicht selten der physischen Macht und übt Verrat am eigenen Leib (Kraft). Statt sich nach dem Bedarf der eigenen Leibeskräfte zu richten, verfallen die meisten einem machtvollen „Trainingsplan“. Die eigenen intellektuellen Wünsche sollen dem Körper aufgezwungen werden, ohne die schädlichen Konsequenzen zu berücksichtigen. Auch hier lässt Judas grüßen.

Die Postmoderne hat die Religion aus ihrer Denkweise verbannt. Dabei wurde wenig berücksichtigt, dass „religiöse Geschichten“ häufig eine tiefe Botschaft über das menschliche Leben und dessen Strukturen vermitteln. Der Leibesverrat von Judas ist zwar eine religiöse Geschichte, ihrem Lernpotenzial wird jedoch auch die naturwissenschaftliche Intellektualität kaum standhalten können.

Der Autor schrieb über die religiösen Verirrungen in der Postmoderne: „Peter Sloterdijks religiöse Verstellungen aus der Sicht des Urchristentums“, Norderstedt, 2008
Pal Dragos schrieb zu dem Selbstverrat an den eigenen Kräften in den Sportstudios: „Fitness ohne Gesundheits-schäden - Was bedeutet Sonnenfitness?“, Norderstedt, 2010
Weitere Infos: www.wachstumstrend.de
Kostenfreie Leseproben: www.pal-dragos.de

20.03.2012:

Über Wachstumstrend

Vorname
Verlag

Nachname
Wachstumstrend Forschungsinstitut

Adresse

Am Bürohochhaus 2-4
14478 Potsdam

Homepage
http://www.wachstumstrend.de