Elchtest in Norwegen

Die Sonne blendet, wenn ich auf die geschlossene Eisdecke des Sees blicke. Die Kälte lässt mich bei jedem Atemzug spüren, dass ich am Leben bin. In Norwegen. In einem Land, das mir zeigt, dass ich mich für diesen Weg entschieden habe und dass ich hierhin gehöre.

David Wigand hat die Schule abgeschlossen, das Abitur in der Tasche. Viele seiner Freunde haben sich für das Studium entschieden, eine Ausbildung oder einen Berufsweg in der pfälzischen Heimat gewählt. David hat sich dazu entschlossen, auf einen Hof in Mittelnorwegen zu gehen.

Ohne Lohn wird er dort für freie Kost und Logis für einige Zeit als Mithelfer tätig sein. Was seine Tätigkeit umfasst, erfährt er erst nach und nach während er sich in seiner Gastfamilie einfindet und die norwegische Natur entdeckt.

Er lernt die Arbeit mit der Motorsäge, verdingt sich als Holzfäller, schneidet Kaminholz zu, richtet Hütten her und bessert Dächer aus und befreit sie von der erdrückenden Schneelast, beaufsichtigt die Kinder der Familie und tastet sich langsam an das Zubereiten norwegischer Gerichte heran.

Eisige Nächte treiben die Aurora Borealis über den Himmel und lassen die Zeit gefrieren, über Wochen schafft es die Sonne nicht über den Horizont und Elche und Rentiere erobern die Natur für sich zurück.

Auf Skiern und Schneeschuhen erkundet David Wigand Mittelnorwegen, verbringt seine freien Stunden mit Eisangeln und auf den Fährten der einheimischen Tiere und akklimatisiert sich trotz ständig neuer Herausforderungen mit einer ungewohnten Lebensart. Erfolgreich stellt er sich dem „Elchtest in Norwegen“, wie auch das von ihm geschriebene und neu erschienene Buch titelt.

Der Autor:
In einer kleinen pfälzischen Gemeinde aufgewachsen, lebt und studiert David Wigand heute in Berlin. Zwischen Schule und Studium suchte er die Antwort auf die Frage, wo sein Leben ihn hinführen soll auf einem einsamen Hof inmitten der Weite Norwegens. Und dort hat er mehr gefunden, als die Antwort auf diese eine Frage…

Das Buch:
Elchtest in Norwegen
Ein Winter irgendwo in Trøndelag

Autor: David Wigand
ISBN 978-3-941796-34-8
Ladenpreis EUR 16,80
304 Seiten inklusive zahlreicher Fotos
Neuerscheinung Februar 2012

Weitere Neuerscheinungen Frühjahr 2012:

Abenteuer Hippie Trail
Auf dem Landweg nach Indien
Autorin: Amelie de Boer
ISBN 978-3-941796-36-2

Aus Zeit
Mit dem Traktor auf dem Jakobsweg
Autor: Willi Larl
ISBN 978-3-941796-32-4

China
Der Reiseführer vom Spezialisten
Autor: Dr. Hans-Wilm Schütte
ISBN 978-3-941796-31-7

Die besten Reiseberichte China
Autoren ohne Grenzen
Autoren: Diverse
ISBN 978-3-941796-30-0

Durch den wilden Osten
Mit dem Fiesta Richtung Mongolei
Autor: Kai Schäder
ISBN 978-3-941796-33-1

In 41 Tagen um die Welt
Impressionen und Anekdoten einer Weltreise
Autor: Alexander Fonth
ISBN 978-3-941796-35-5

Schonungslos Japanisch
Ein High School-Jahr zwischen Moderne, Tradition, Gastfamilie und Manga
Autorin: Mona Thraen
ISBN 978-3-941796-37-9

Über den traveldiary.de Reiseliteratur-Verlag
Der in Hamburg ansässige traveldiary.de Reiseliteratur-Verlag wurde in 2001 gegründet. Seitdem hat er mit mehr als 100 Autoren fast ebenso viele Bücher verwirklicht und in den Buchhandel gebracht. Dabei beschäftigt sich der Verlag neben seinem Programm an Reiseliteratur (Erlebnisberichte sowie Reiseromane) in den Sparten „Autoren ohne Grenzen“ mit der Ausschreibung von Reiseberichtsanthologien, unter „traveldiary moto“ mit Motorradreisebüchern sowie bei „traveldiary history“ mit der (Wieder-) Veröffentlichung historischer Entdeckerberichte. Zudem bietet der Verlag seit 2009 Stadtführer („ReiseGeister“) und Fernreiseführer an.
Unter www.traveldiary.de betreibt der Verlag eine umfangreiche Reiseplattform mit aktuellen ReiseBlogs und ReiseBerichten aus aller Welt.

Pressekontakt:
traveldiary.de Reiseliteratur-Verlag
Jens Freyler
Stühmtwiete 3 D
22175 Hamburg
Tel.: 040/53430022
Fax: 040/53430023
Mail jens@traveldiary.de
http://presse.traveldiary.de

AnhangGröße
Front-Elchtest-Norwegen.jpg857.02 KB

Über traveldiary-verlag