Immobilienaktien blieben 2011 hinter Offenen Immobilien-Publikumsfonds

(ddp direct)Wiesbaden, 18.01.2012: Die Offenen Immobilien-Publikumsfonds erzielten 2011 ein Ergebnis von 1,5% und schnitten damit im Jahresvergleich besser ab als Immobilienaktien. Gleichwohl bleibt die Anlageklasse der Offenen Immobilien-Publikumsfonds damit deutlich unter ihrem langjährigen Durchschnitt von 2,9% (5 Jahre) bzw. 3,1% (10 Jahre). Am besten schnitt die Gruppe der Fonds mit Deutschlandfokus ab. Sie kamen im Schnitt auf eine Jahresrendite von 2,3%, Fonds mit einem globalen Anlagefokus erzielten 2011 hingegen nur 1,1%. Das ergibt sich aus der aktuell veröffentlichten OFIX-Monatsauswertung der IPD Investment Property Databank GmbH für Dezember 2011.

Für Dezember 2011 ermittelte IPD eine Monatsrendite von 0,2%. Das Ergebnis fügt sich ein in den Trend der letzten 15 Monate, der von niedrigen, aber durchweg positiven Renditen geprägt ist, sagt Dr. Sebastian Gläsner, IPD Leiter Fund Services. Im Jahr zuvor hatten drei negative Monatsergebnisse die Indexperformance für das Gesamtjahr 2010 auf null Prozent heruntergezogen. In der Folge dauerte es acht Monate, bis die Sechs-Monats-Durchschnittsrendite wieder positive Werte annahm, so Dr. Gläsner. 2011 zeigt der Monat März mit null Prozent den niedrigsten Wert. Ab diesem Zeitpunkt lag die durchschnittliche Monatsrendite über sechs Monate bei Werten um 0,15%. Im Vergleich dazu, ist die Performance der Aktien bemerkenswert niedrig, ergänzt IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. Der DAX erzielte im vergangenen Jahr -14,7%, Immobilienaktien sogar -18,2%. Auch im 10-Jahres-Vergleich schneidet der OFIX mit einer annualisierten Rendite von 3,1% relativ zum DAX mit 1,3% und dem EPRA Deutschland Immobilienaktienindex von -2,6% recht positiv ab.

In den letzten 10 Jahren betrug die Inflation in Deutschland 1,6% pro Jahr, 2011 stieg sie auf 2,1%.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/txjj1y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-finanzen/immobilienaktien-blieben-...

Alexandra May - investor & public relations
Alexandra May
Strohschnitterweg f 1

65203 Wiesbaden
-

E-Mail: office@alexandra-may.com
Homepage: http://www.alexandra-may.com
Telefon: (0611) 7248944

Pressekontakt
Alexandra May - investor & public relations
Alexandra May
Strohschnitterweg f 1

65203 Wiesbaden
-

E-Mail: office@alexandra-may.com
Homepage: http://
Telefon: (0611) 7248944


Über prmaximus

Benutzerbild von prmaximus

Vorname
PR-Media

Nachname
GmbH

Adresse

Sunnerainstr. 26
CH-8309 Nürensdorf

Homepage
http://www.prmaximus.de/