Pflegefall mit Pflegezusatzpolicen abfedern

Die Schere in der Altersversorgung klafft aufgrund des Geburtenrückgangs weiter auseinander. Immer weniger junge Menschen müssen mit Ihren Beiträgen immer mehr Senioren unterstützen. Dadurch geraten auch die Träger der Pflegeheime in die Situation, dass Sie Einsparungen vornehmen müssen, um die Vorgaben der Pflegekassen zu erfüllen. Dies schlägt sich darin nieder, das im günstigsten Fall die gleiche Anzahl von Pflegekräften immer mehr alte Menschen gepflegt werden müssen. Da bleibt keine Zeit mehr für Sonderbehandlungen oder auch einmal ein persönliches Gespräch.

Wer sich und auch Familienangehörige, da diese die Kosten im Fall einer eventuellen Pflegebedürftigkeit übernehmen müssten, absichern will, sollte man den Abschluss einer Pflegezusatzversicherung in Erwägung ziehen. Die Pflegezusatzversicherung fängt im Bedarfsfall private Zuzahlen ab oder übernimmt Teilzahlungen und sorgt dafür, dass man die bestmögliche Pflege erhält. Wie auch bei einer privaten Pflegeversicherung sollte man eine Pflegezusatzversicherung schon frühzeitig abschließen, da die Beiträge altersbedingt ansteigen. Bei der Wahl der Versicherung sollte man auch darauf achten, ob diese Fragen zu dem Gesundheitszustand stellen. Dies kann zu höheren Beiträgen führen. Allerdings gibt es auch Gesellschaften, die keine Angaben über Krankheiten oder Allergien anfordern.

Bei einer Pflegezusatzversicherung hat man drei unterschiedliche Möglichkeiten um sich privat zu versichern. Die Pflegerentenversicherung ist die, wo es die meisten Varianten für gibt. Einfach ausgedrückt zahlt man einen Betrag ein und man bekommt im Fall der Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente. Die Pflegekostenversicherung geht mit einer gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung Hand in Hand, da hier nur die Kosten gezahlt werden, welche die Zahlungen der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung übersteigen. Je nach Tarif werden diese im Ganzen oder nur teilweise übernommen. Als dritte Option wird die Pflegetagegeldversicherung angeboten. Hierbei wird für jeden Tag, an dem eine Pflege stattfindet, ein Betrag überwiesen. Dabei ist es unerheblich, wie hoch die tatsächlichen Kosten für die Pflege sind. Dieser Betrag wird in der Versicherungspolice festgelegt.

Fairfekt Versicherungsmakler GmbH
Meessen 3
22113 Oststeinbek
Telefon: 040-21107660