Kormoran landet in Tempelhof

Der Flugbetrieb bleibt eingestellt in Tempelhof, auch für die fischhungrigen Vögel gibt es da keine Ausnahme. Die Kormoran, die jetzt in Tempelhof zu sehen ist, ist aus Stahl und auf dem Wasserweg über Dahme und Teltowkanal gekommen, denn sie ist ein Hausboot des Charterunternehmens Kuhnle-Tours und kann den ganzen Winter über besichtigt werden.
Die Firma mit Stützpunkten in Deutschland (Zeuthen, Müritz, Schwerin, Stralsund), Frankreich und Polen (Masuren) baut die Hausboote vom Typ Kormoran auf einer eigenen Werft an der Müritz, um Sie in ganz Europa zu verchartern. Vor einem möglicherweise kalten Winter hat Hans-Joachim Kolm keine Angst: „Die Kormoran hat eine super funktionierende Warmwasserheizung, da wird uns hier drinnen nicht kalt, auch wenn wir außen Eis haben.“ Der pensionierte Wasserschutzpolizist aus der Nähe von Oranienburg ist im Tempelhofer Hafen an Bord, um Besuchern das Hausboot zu zeigen und Infos über den Urlaub auf dem Wasser zu geben.
Also: Wer mitten im Winter mal wieder ein schwankendes Deck unter den Füßen spüren will, oder sich auch mal davon überraschen lassen will, wie viel Platz so ein Hausboot hat, sollte zum Tempelhofer Hafen fahren. Übrigens: Gleich nebenan im gleichnamigen Shopping-Center kann man nebenbei noch die Weihnachtseinkäufe erledigen.

Kuhnle-Tours GmbH
Hafendorf Müritz
D-17248 Rechlin
Telefon (03 98 23) 2 66-0
E-Mail: info@kuhnle-tours.de
www.kuhnle-tours.de
www.kuhnle-tours.de/veranstaltungen-events/boot-und-bummeln-in-berlin.ht...

AnhangGröße
icon_boot_bummeln.jpg14.85 KB