Mate-Tee am Mainufer: Argentinien Ehrengast beim Frankfurter Museumsuferfest

Am letzten Augustwochenende ist es wieder soweit: Die Mainufer in Frankfurt verwandeln sich in ein dreitägiges Kulturspektakel. Am 27. August wird Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth um 19 Uhr das Museumsuferfest eröffnen, das in diesem Jahr – wie auch die Buchmesse – als Gastland Argentinien begrüßt. „Mit Argentinien verbinden sicherlich viele von Ihnen die gängigen Bilder wie Fußball, Tango oder auch Gauchos. Argentinien verfügt aber über weit mehr, so zum Beispiel über eine große künstlerische Tradition und über eine sehr lebendige zeitgenössische Kulturszene. Zudem feiert das Land dieses Jahr seine Unabhängigkeit, die es vor 200 Jahren erlangt hat.“

Da es an dem Wochenende gleich mehrere Gründe zu feiern gibt, ist die Argentinische Flussmeile mit mehr Ständen als sonst und einer größeren Bühne vertreten. Neben Tango-Shows und Gaucho-Tänzen können die 3 Millionen erwarteten Besucher auch kulinarische Spezialitäten aus Argentinien entdecken. Beispielsweise bietet der weltgrößte Mate-Tee-Produzent Las Marias an seinem Stand traditionellen Mate-Tee an. Auch die für den europäischen Markt neu kreierte Mate-Sorte Taragüi Vitality wird man dort probieren können. Von dem deutschen Vertriebspartner Delicatino kann am Stand von Las Marias neben Mate-Tee auch das traditionelle Zubehör (Calabaza und Bombilla) erworben werden.

Das Museumsuferfest findet vom 27. bis zum 29. August statt. Die Argentinische Meile erstreckt sich auf der Nordseite des Mains zwischen Untermainbrücke und Holbeinsteg (Nähe Restaurant Nizza).

Weiterführende Links:
http://www.museumsuferfest-frankfurt.de
http://www.taragui.de
http://www.mate-tee.de