Rhein-Wied-News: Yes we can - Guildo Horn for Bundespräsident

Der Entertainer Guildo Horn heißt nicht so, wie ihn alle kennen - Guildo Horn ist ein Künstlername. Bürgerlich heißt der Trierer tatsächlich ... Horst Köhler. Er würde dem zurückgetretenen Namensvetter - Bundespräsidenten Horst Köhler gerne im Amt nachfolgen. Als Argument führte der Sänger unter anderem an, dass er «nicht viel kosten» würde. Für ihn müssten keine neuen Visitenkarten und kein neues Briefpapier gedruckt werden, teilte Horn in einer Pressemitteilung am Mittwoch mit. Er sei außerdem ein geeigneter Kandidat, weil er deutscher Staatsbürger und über 40 Jahre alt sei und außerdem «unser Land bereits würdig international vertreten habe» sowie «großen Rückhalt in unserer Bevölkerung habe».

Beim Eurovision Song Contest 1998 war Guildo Horn ...

... Auch andere Staatschefs müssten sich dann keinen neuen Namen merken, als Gastgeschenke wolle er Nussecken verteilen: «Mama ist zwar in Rente, hat sich aber bereit erklärt, für den Weltfrieden zu backen.» Er selbst wolle ebenfalls für das Amt Opfer bringen: «Ich bin bereit, freiwillig zum Frisör zu gehen.»

RW-News meint: Besser als Rüttgers oder Koch wäre er allemal. Und im Vergleich zu Westerwelle würde er sich wahrscheinlich nicht mal zur Lachnummer machen ...

---
Den kompletten Artikel finden Sie auf: http://www.rhein-wied-news.de