Konsumstimmung für Weihnachten 2009: Wie feiert Deutschland Weihnachten im Schatten der Finanzkrise?

Frankfurt, 12. November 2009: Wird Weihnachten 2009 ein rauschendes Fest – zum Trotz gegen ein Jahr Krisenstimmung? Oder eher bescheiden und beschaulich, aus Vorsicht vor dem, was da noch kommen könnte? Eine Online-Umfrage auf der Plattform konsumgöttinnen.de mit knapp 3000 Verbraucherinnen hat die vorweihnachtliche Konsumenten-Stimmung erfasst: Die Freude aufs Fest ist groß, bei Geschenken wird gespart, doch der Genuss soll nicht zu kurz kommen.

Mehr als ein Viertel aller Befragten, nämlich 27 % werden dieses Jahr weniger Geld für Geschenke ausgeben als letztes Jahr. Im Durchschnitt wollen die Befragten 264 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Für rund 70 % ist das ungefähr der gleiche Betrag wie letztes Jahr, aber 26 % werden damit dieses Jahr kleinere Geschenke machen. Bleiben noch 4 %, die mehr ausgeben wollen als letztes Jahr!

Beim Weihnachtsessen wird dagegen nicht wirklich gespart – lediglich
8 % wollen hier etwas kürzer treten. Dafür wollen aber auch 10 % mehr fürs Weihnachtsessen ausgeben als letztes Jahr. Genuss soll an Weihnachten auf keinen Fall zu kurz kommen.

Das Internet: Ideengeber und Einkaufsquelle für Weihnachtsgeschenke
Mehr als 35 % der befragten Frauen bekommen Ideen und bestellen Ihre Geschenke mittlerweile im Internet, ebenfalls knapp 35% im lassen sich im Gespräch mit Freundinnen Geschenke einfallen! Lediglich 7 % finden ihre Ideen in Zeitschriften und 26 % finden Geschenke direkt im Shop!

Sich selbst wünschen sich 21 % der Befragten, am liebsten ein „Event-Geschenk“, so etwas wie Konzertkarten, Sportveranstaltungen oder einen Kursbesuch. Mit deutlichem Abstand, aber doch an zweiter Stelle stehen Bücher, die sich knapp 16 % wünschen und an dritter Stelle kommen Düfte, gefolgt von Kosmetik!

Ungebremste Freude auf Weihnachten
Die Mehrzahl der Deutschen freut sich auf Weihnachten, zumindest wenn man den weiblichen Familienmitgliedern glaubt. Denn knapp 3.000 Frauen im Alter von 18 bis 60 Jahren haben bei der Online-Umfrage ihre Präferenzen zu Weihnachten mitgeteilt. Obwohl gerade Frauen ja häufig Weihnachten auch mit Stress verbinden, gaben 86 % der Befragten an, dass sie gerne Weihnachten feiern. Für 29,5 % der Frauen ist es „das schönste Fest des Jahres“, für 57 % eine schöne Gelegenheit für ein Familienfest.

Lediglich 6% der Befragten halten es für „Stress pur“ und würden es am liebsten abschaffen. Weitere 6 % lassen Weihnachten „einfach über sich ergehen“ und 1 % flüchtet in einen Urlaub, um dem Trubel zu entkommen.

Die Umfrage wurde auf der Internetplattform für Empfehlungsmarketing www.konsumgöttinnen.de durchgeführt.

Weitere Informationen
Erika Backhaus/Nicola Hofmann
Connected GmbH
Sterlepperstr. 4
60435 Frankfurt/Main
Tel: 069-54 80 61-12

e-mail: e.backhaus@connected-pr.de
n.hofmann@connected-pr.de

web: www.konsumgoettinnen.de
www.connected-pr.de