Strategische Allianz: Corporate TV Association und Forum Corporate Publishing planen Zusammenschluss

München, 20. Mai 2009 – Strategische Allianz zweier Kommunikationsverbände: Die Corporate TV Association (CTVA) und das Forum Corporate Publishing (FCP) planen den Zusammenschluss. Der erste Schritt auf dem Weg zur Fusion soll im Juni auf den Mitgliederversammlungen der beiden Verbände gemacht werden: die Mitglieder der CTVA diskutieren die Verbandsehe am 22. Juni 2009 in München,
das FCP am 23. Juni 2009 in Berlin.

Ausgangspunkt für die Fusions-Überlegungen sind die dramatischen Veränderungen in der Medienlandschaft der vergangenen Jahre sowie die komplett neue Wettbewerbssituation, der Corporate-Publishing-Verlage und -Agenturen gegenüberstehen: „Immer häufiger wird von Kundenseite eine absolute Konvergenz der Unternehmensmedien verlangt, gleichzeitig erwächst den spezialisierten CP-Anbietern mit Publikums- und Fachverlagen, Online-Dienstleistern und klassischen Werbern neue Konkurrenz“, erklärt Manfred Hasenbeck, 1. Vorsitzender des FCP. „Deshalb streben wir die Zusammenarbeit mit der CTVA und ihren 60 Mitgliedern in Form einer Fusion an - zu einem neuen starken Forum für Corporate Communications.“

Eines der herausragenden Wachstumsfelder in der innovativen und dynamischen CP-Branche ist die Bewegtbild-Kommunikation, insbesondere im Online-Bereich. „Schon heute setzen 73 % der im DAX-30 vertretenen Unternehmen Bewegtbilder in der Unternehmenskommunikation ein“, so Dr. Nikolai A. Behr, Vorsitzender der CTVA. „Seit der dotcom-Krise 2000/2002 hat sich die Anzahl der Corporate TV-Projekte in Deutschland mit heute über 100 Anwendern mehr als verdreifacht.“

Laut Behr ergänzen sich die beiden Verbände ideal, da sie in den jeweiligen Fachgebieten analoge Ziele verfolgen. Im Mittelpunkt beider Vereinigungen steht die Unternehmung gemeinsamer Anstrengungen im Sinne des Gattungsmarketings.
„Der neue, gemeinsame Verband bedeutet nicht nur eine generelle Bereicherung der thematischen Arbeit“, freut sich Michael Höflich, Geschäftsführer des FCP. „Mit ihm gewinnen wir alle erhebliches Gewicht und neue Stärke, beispielsweise bei Sponsoringverhandlungen oder medienpolitischen Gesprächen.“

Neben einer deutlichen Ausweitung des Serviceangebots im Sinne einer modernen Dienstleistungsplattform mit Seminaren, Arbeitskreisen, Netzwerktreffen, Schwerpunktstudien und Themenbooklets könne durch zusätzliche Mitarbeiter in der Geschäftsstelle auch die Mitgliederbetreuung und die Beratung intensiviert werden.

„Im Zuge der Fusion öffnen wir den Verband für die Kommunikatoren aus Unternehmen, also die Auftraggeber für Corporate Communications-Dienstleistungen. Damit ergeben sich für die Mitglieder des Forums neue Diskussions- und Kooperationsebenen“, so Michael Höflich weiter. „Zum anderen ermöglichen wir durch die Zusammenarbeit mit spezialisierten TV-Dienstleistern nicht zuletzt neue Perspektiven für beiderseitige Synergieeffekte bei der Kundenbetreuung.“ Beides bildet laut Höflich den Rahmen, um gemeinsam an neuen, medienübergreifenden Kommunikations-Strategien und innovativen Zukunftslösungen zu arbeiten.

Über Forum Corporate Publishing (FCP):
Im Forum Corporate Publishing sind 100 CP-Anbieter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen. Sie bieten Dienstleistungen für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation, von klassischen Printprodukten bis hin zu neuen elektronischen Medien. Das Forum ist Europas größte Vereinigung von Corporate Publishing-Dienstleistern und feiert 2009 sein 10-jähriges Verbandsjubiläum.

Über Corporate TV Association (CTVA):
Die Corporate TV Association (CTVA) e.V. ist der erste Verband, der sich ausschließlich der Thematik Corporate TV widmet. Darunter werden alle Bewegtbild-Maßnahmen eines Unternehmens oder einer Institution verstanden, die nicht unter die Begriffe „Rundfunk“ oder „Werbung“ fallen. Der Verband dient als Kommunikationsplattform und Interessenvermittler zum Thema Corporate TV und Bewegtbild-Kommunikation. Alle Mitglieder des Verbands sind aktive Kommunikationsprofis und arbeiten im Verband ehrenamtlich. Neben Bewegtbild-Kommunikatoren aus den Anwender-Unternehmen sind in der CTVA große Corporate TV-Produktionsfirmen und technische Dienstleister Mitglieder. Der Verband verfolgt nicht eigenwirtschaftliche Ziele, sondern ist selbstlos tätig. Um den Wissenstransfer unter Kommunikationsexperten zu ermöglichen, veranstaltet die CTVA regelmäßig Events mit Experten und kann so bestehende Fragen oder Themen umfassend diskutieren.

Pressekontakt:
Mario Römer, Tel: 0170-1682352,
E-Mail: presse@ctva.de
Corporate TV Association (CTVA) e.V.
Leopoldstraße 11a
80802 München

AnhangGröße
logo_ctva_auf_weiss-1-lowres.jpg39.8 KB

Über Corporate TV und Video Association