Ägypten erhält 454 antike Artefakte vom Myers Museum zurück

Kairo/ Frankfurt, 18. Mai 2009 – 454 antike ägyptische Artefakte kommen endlich nach Hause: Ägyptische Behörden haben vom britischen Myers Museum unter anderem pharaonische Keramik und historische Münzen aus Bronze zurück gewonnen. Diese waren vermutlich vor mehr als 30 Jahren illegal außer Landes geschafft worden.

Dr. Zahi Hawass, Generalsekretär des Obersten Gremiums für Antiquitäten (Supreme Council of Antiquities) berichtet, die historischen Gegenstände stammen aus dem Nachlass des Ägypten-Enthusiasten Ron Davey. Dessen Familie habe sie dem Museum angeboten.

Vermutlich war ein Großteil der Sammlung in der Zeit zwischen 1972 und 1988 aus Ägypten gebracht worden, also nachdem die Unesco die private Ausfuhr antiker Artefakte 1970 verboten hatte. Daher beschloss man die Rückgabe der geschichtsträchtigen Stücke an die zuständigen ägyptischen Behörden.

Die Sammlung beinhaltet unter anderem 12 Münzen aus Bronze, vier Skarabäen, 94 Perlenketten, 99 Tonfragmente mit farbigen Zeichnungen und 109 Begräbnisfiguren, 60 Stücke pharaonischer Textilien, 4 Keramikobjekte sowie Ton- und Steinfiguren.

Seit 2002 ist es Ägypten gelungen, über 5000 Zeugnisse seiner Geschichte zurück zu gewinnen.

Die 454 Artefakte sind zurzeit noch nicht öffentlich ausgestellt.

18.05.2009:

Über Katja Zimmer

Vorname
Katja

Nachname
Zimmer

Adresse

Brönnerstraße 11
60313 Frankfurt am Main

Homepage
http://www.katja-zimmer.de

Branche
Public Relations