Insolvenzrecht

Rechtsanwälte in Düsseldorf: Sozietät Lauppe & Hasskamp

Die Sozietät Lauppe & Hasskamp Rechtsanwälte in Düsseldorf übernimmt die rechtliche Betreuung und Beratung zu dem Thema Insolvenzrecht, Familienrecht und Strafrecht. In der Sozietät Lauppe & Hasskamp in Düsseldorf treffen die Mandanten jahrzehntelange juristische Erfahrung und Expertise. Martin Lauppe-Assmann ist Mitglied in zahlreichen Berufs- und Fachorganisationen...

OLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren

Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat das (OLG) Koblenz festgestellt, dass die Feststellung beantragt werden kann,dass Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ihren Vater...

Die Reform der Verbraucherinsolvenz - Das Verfahren wird kürzer, aber dafür komplizierter!

Im folgenden Beitrag beleuchtet der Flensburger Rechtsanwalt Alexander Busch, tätig in der Kanzlei Callsen & Thürk, die Möglichkeiten, welche die Reform der Insolvenzordnung für Verbraucher zur Verkürzung der Verfahrenslaufzeiten bringt. Das aktualisierte Insolvenzrecht wird am 1. Juli 2014 in Kraft treten. Bereits vorab sei es jedem Verbraucher, der ernsthaft...

Keine grundsätzliche Hinweispflicht eines Steuerberaters auf Insolvenzreife einer GmbH

Gemäß § 15 a InsO hat der Geschäftsführer einer GmbH im Falle ihrer Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung ohne schuldhafte Verzögerung, spätestens jedoch drei Wochen nach Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung die Eröffnung des...

Götz Lautenbach: Der Insolvenzantrag bedeutet nicht notwendiger Weise das Ende der Frankfurter Rundschau

Der vom Insolvenzgericht eingesetzte Insolvenzverwalter hat die Aufgabe zu prüfen, ob einer der drei Eröffnungsgründe vorliegt, ob das vorhandene Vermögen zur Deckung der voraussichtlichen Kosten des vorläufigen und späteren Insolvenzverfahrens...

Prof. Dr. Gerhard Schmidt: Wie der Berufseinstieg in die Restrukturierung gelingt

(Frankfurt) Kurz nach der Eröffnung des Frankfurter Büros der Kanzlei Weil, Gotshal & Manges, eine der weltweit führenden Kanzleien für Restrukturierungen und Transaktionen, im Jahr 2003 hat Prof. Dr. Gerhard Schmidt (http://www.prof-dr-gerhard-schmidt.com/)...

Arbeitstagung Insolvenzrecht Berlin 2012 - "Aktuelle Gesetzesänderungen im deutschen Insolvenzrecht“

Berlin 23.10.2012 Das Thema Unternehmensinsolvenzen ist aktuell wie eh und je: 162.000 Insolvenzverfahren wurden im Jahre 2009 beantragt, davon ca. 32.000 Unternehmensinsolvenzen. Von diesen Verfahren waren in 2009 über 250.000 Arbeitsverhältnisse...

Insolvenzverwalter Götz Lautenbach: Scheitert die Schlecker-Sanierung an dem Nichtzustandekommen einer Transfergesellschaft?

Die Wogen in Politik und der öffentlichen Diskussion schlagen in Bezug auf das Schlecker-Verfahren hoch. Grund hierfür ist die gescheiterte Absicherung der Finanzierung einer Transfergesellschaft für zu entlassende ca. 11.000 Mitarbeiter...

Eine Insolvenz verbrennt Geld?!

Sie kennen die Problematik: Im Insolvenzfall kommt ca. 5% der Forderungssumme zur Auszahlung. Wie wäre es wenn Sie als Gläubiger, dank einer Mitgliedschaft in dem neu gegründeten Verein ESuG e.V., eine Erstattung von 45% erhalten? Kalt...

Rechtsanwalt Uwe Schörnig eröffnet Kanzlei im Kölner Rheinauhafen

Ihr Spezialist in Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und Insolvenzrecht Rechtsanwalt Uwe Schörnig hat zum 01. Januar 2011 seine Anwaltskanzlei in der 15. Etage des Kranhaus-Nord im Kölner Rheinauhafen bezogen. Im Mittelpunkt des Leistungsangebots...

Inhalt abgleichen