Cornelia Thau

Das Down-Syndrom "Trisomie 21" ist weit verbreitet

Zirka 1 von 700 Neugeborenen sind weltweit betroffen, dabei sind Menschen aller Hautfarben, Nationalitäten gleichermaßen vertreten. Die Ursache für das Down-Syndrom ist eine Veränderung am Erbgut. Die Ursache für das Down-Syndrom ist eine Abweichung oder Störung der Chromosomen während einer Zellteilung. Der Mensch besteht in der kleinsten Einheit...

Diagnose Down-Syndrom

Erhalten Eltern die Diagnose „Down-Syndrom“ so sind sie an allen Fronten gefordert, es kommen Gefühle wie Schock, Verzweiflung, Trauer, Wut oder Schuld auf sie zu. Sie zweifeln oftmals daran, dieser „zu Anfang“ trostlosen Situation gewachsen zu sein. Mit der Zeit und dem neuen Alltag nehmen diese negativen Gefühle wieder ab, auch wenn die Situation...

Down-Syndrom Menschen

So wie jedes andere Kind, ist auch ein Kind mit Down-Syndrom (Trisomie 21) eine eigenständige Persönlichkeit mit individuellen Stärken und Schwächen, individuellem Charakter und einer individuellen Ausprägung des Down-Syndroms. So ist auch die Förderung des Kindes abhängig davon, wie stark die Behinderung ausgeprägt ist. Zirka 50% der Kinder mit einer...

Down-Syndrom Ursache und Diagnose

Ursache für das Down-Syndrom ist eine Abweichung oder Störung der Chromosomen während einer Zellteilung. Der Mensch besteht in der kleinsten Einheit aus Zellen. Eine Zelle besteht aus Zellkern und Zell-Leib. In diesem befinden sich...

Liebe fördert die Intelligenz

Kinder/Menschen mit Down-Syndrom brauchen genauso viel Liebe wie jeder andere Mensch auch. Sie wollen Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit von ihren Eltern, von Geschwistern, von Großeltern und anderen Angehörigen spüren. Die Liebe stärkt...

IQ bei verschiedenen Trisomie-Formen

Bei Menschen mit Down-Syndrom entwickelt sich die Intelligenz nach den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie bei nicht behinderten Menschen, jedoch in einem verlangsamten Tempo. Sie können Informationen nur in kleinen Portionen und langsam verarbeiten. So...

RATGEBER Down-Syndrom (Trisomie 21) besser verstehen

Menschen mit Down-Syndrom leiden NICHT an ihrem Syndrom, sie leiden eher am Verhalten ihrer Umwelt durch: Ausgeschlossensein, Zurückweisung, Spott, Mitleid, Unverständnis und Übergangenwerden. Down-Syndrom Menschen zeigen uns direkt ihre...

Die Sexualität und das Down-Syndrom

Die Sexualität war lange ein Tabuthema, aber auch Jugendliche mit Down-Syndrom kommen im üblichen Alter in die Pubertät. Freie Jugendliche und Erwachsene mit Down-Syndrom, die selbstständig sind, benötigen klare, deutliche und konsequente...

Inhalt abgleichen