Weine richtig lagern - was man alles beachten sollte.

Damit Ihre Weine optimal reifen können, sollten Sie einige Punkte bei der Lagerung beachten:

Dunkel lagern. Ihre Weine sollten ohne direkte Sonneneinstrahlung oder auch nicht unter Neonlicht lagern. Die UV-Strahlung beeinflusst die Weine negativ. Ist es ihnen nicht möglich ihre Weine komplett im Dunkeln zu lagern, sollte sie die Flaschen einfach in Kisten packen. Wenn der Wein nur gelegentlich beleuchtet wird z.B. Keller- oder Lagerbeleuchtung, sollten sie Standard-Glühbirnen mit Glühfaden verwenden.

Weinflaschen mit Korken immer liegend lagern. Wenn sie die Flaschen zu lange aufrecht stehend lagern, würden die Korken austrocknen und (zu viel) Luft könnte durch den Korken eindringen und der Wein würde oxidieren.

Die Temperatur konstant halten. Da die wenigsten von uns einen tiefen Weinkeller zur Verfügung haben, ist für eine längere Lagerung des Weines (über 1 Jahr) eine geeignete Kühlung ein absolutes Muss, auch der normale Keller eines modernen Hauses ist häufig, besonders im Sommer nicht kalt genug oder nicht temperaturkonstant. Bei Temperaturanstieg erhöht sich der Druck in der Flasche und bei Temperaturabsenkung wird Luft angesogen.

Ihre Weine sollten nie über 20 Grad Celsius gelagert werden. Bei Temperaturen ab 24 Grad beginnt der Wein zu oxidieren. Die ideale Durchschnittstemperatur zum Lagern ihrer Weine ist 10 – 12 Grad Celsius. Eine niedrigere Temperatur (über 5 Grad Celsius) schadet dem Wein nicht, sie verlangsamt nur den Alterungsprozess.

Die Temperatur in einem Weinlager sollte so gleichbleibend wie möglich sein. Alle Änderungen sollten langsam ablaufen. Je größeren Temperaturänderungen der Wein ausgesetzt ist, um so schneller kommt es zu vorzeitigem Alterungsprozess, da der Wein Luft ansaugt. Die Temperatur sollte nie mehr als 3 Grad Celsius übers Jahr verteilt schwanken. Das gilt besonders für Rotwein, der noch viel empfindlicher auf Temperaturschwankungen reagiert als Weißwein.

Die Weine nicht unnötig bewegen. Die Weine so zu lagern, dass sie jede Flasche zum Trinken herausnehmen können und die anderen Flaschen so wenig wie möglich bewegen müssen. Sogar Vibrationen von Außen, Straßenverkehr usw. können die Weine beeinflussen.

Die Luftfeuchtigkeit bei ca. 70% halten. Hohe Luftfeuchtigkeit schützt die Korken vor dem Austrocknen und beugt Verdunstung vor. Die Luftfeuchtigkeit sollte auch nicht gravierend über 75% steigen, da sich dann Schimmel bilden kann, oder sich die Etiketten ablösen. Im Handel gibt es Hygrometer, mit denen man die Luftfeuchtigkeit überprüfen und wenn nötig mit technischen Maßnahmen erhöhen oder absenken kann.

Wein isoliert lagern. Denken sie immer daran, dass Wein “atmet”, darum nie zusammen mit stark riechenden Lebensmitteln (Knoblauch, Zwiebel usw.) oder Substanzen lagern. Der Geruch kann durch den Korken eindringen und den Wein verderben. Eine gute Belüftung ist ebenfalls erforderlich, um zu verhindern dass sich Fremdgerüchte absetzen.

Für eine angemessene Zeit lagern. Nicht alle Weine werden durch langes Lagern besser. Generell werden fruchtig-frische Weine, die produziert wurden um jung getrunken zu werden, beim Reifen nicht besser. Gute bis sehr gute Weiß-, Rot- und vor allem Süßweine gewinnen immens, wenn sie optimal gelagert werden. Die Lagerdauer hängt natürlich von Art und Rebsorte (weiters von Zucker, Säure und Gerbstoffen) des Weins ab – und natürlich von ihrem subjektiven Geschmacksempfinden.

Ihr persönlicher Weinkeller – Lagern Sie Ihre wertvollen Weine bei burgenland VINOTHEK!

Solch ideale Klimabedingungen bietet unser perfekt klimatisierter Kunden-Weinkeller. Dort können Sie Ihre Weine einlagern und jederzeit wieder schriftlich abrufen. Innerhalb von max. zehn Arbeitstagen können Sie Ihre Weine in unserem Weinshop in 1030 Wien, Baumannstraße 3 abholen oder sich nach Hause liefern lassen.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit edlen Weinen. Beste klimatische Bedingungen zur Reifung und Entwicklung garantieren Ihnen Hochgenuss zum richtigen Zeitpunkt.

Ihre Vorteile bei professioneller Lagerung:

Sichere und stabile Lagerung in unserem Kunden-Weinkeller

Perfekte Reifung Ihrer Weine unter besten klimatischen Bedingungen bei konstanten 12°C

Günstige Einlagerung:
EUR 0,49 pro Flasche (bis max. 0,75l Inhalt) und Monat
EUR 0,95 für alle übrigen Flaschengrößen pro Monat

Versichert gegen Feuer, Wasser und Diebstahl zum ursprünglichen Warenwert

Jährlicher Lagerauszug per E-Mail

Genaueste Dokumentation und Administration

Was Sie zur professionellen Weinlagerung wissen sollten:

ACHTUNG – Wir lagern ausschließlich Weine ein, die Sie bei uns gekauft haben und die unser Unternehmen nie verlassen haben. Weiters werden alle Weine ausnahmslos in speziellen Kunststoff-Kisten gelagert, d.h. die Auslieferung kann nicht in Originalkartons erfolgen. (Karton- bzw. Holzkisten entwickeln bei Luftfeuchtigkeit von 65 - 70% unangenehme Gerüche, die es bei einer langfristigen Weinlagerung zu vermeiden gilt).

Wie können Sie Ihre Weine einlagern?
Bestellen Sie, wie gewohnt, Ihre Weine in unserem Online-Shop (bzw. wählen Sie Ihre Weine in unserer Vinothek in 1030 Wien aus). Anschließend vermerken Sie im Bestellprozess unter Punkt 6 „Bestellkommentar“ „Einlagern im Weinkeller für voraussichtlich … Monate/Jahre“. Ihre Weine werden dann automatisch im Kunden-Weinkeller für Sie eingelagert. Die Gebühren werden Ihnen automatisch einmal pro Jahr in Rechnung gestellt.

Wie können Sie Ihre Weine abrufen?
Wir ersuchen Sie, Ihre Weine schriftlich mittels E-Mail und mit Angabe des gewünschten Auslieferungsortes abzurufen: office@burgenland-vinothek.at
Natürlich können auch Teilmengen abgerufen werden – bitte beachten Sie, dass für die Auslieferung ca. 10 Arbeitstage benötigt werden.

Welche Kosten fallen für die Ein- und Auslagerung an?
Die Kosten für die Einlagerung und für die Auslieferung an unsere Vinothek in 1030 Wien, Baumannstraße 3 sind in den Lagergebühren enthalten. Falls Sie die Weine direkt nach Hause geliefert haben möchten, verrechnen wir den versicherten Transport zu Selbstkosten.



Über burgenland VINOTHEK