Augsburg Willkürliche Strafjustiz Oberstaatsanwältin Brigitta Baur

Offener Brief mit Fragen an die Oberstaatsanwältin Brigitta Baur
Das Verfahren hier lesen: https://fraenkische-illustrierte.jimdo.com/recht-und-gesetz/justizskanda...

Strafjustizzentrum Augsburg
z. Hd. Frau Oberstaatsanwältin Brigitta Baur
(persönlich)
Gögginger Str. 101,

86199 Augsburg
Würzburg am 04.04. 2018

Sehr geehrte Frau Baur,

in Bezugnahme auf das Urteil und Verfahren Az: 10 Kls 502 Js105395/16 gegen Hermann Müller u.a. sind während meiner Recherchen etliche Fragen aufgetaucht die u.a. auch Ihre Person betreffen.
Um nun Spekulationen vorzubeugen, sowie dem öffentlichen Interesse, Ihrer Person und Ihrem Amt gerecht zu werden, möchte ich Sie um Stellungnahme bitten.

1. Sind Sie im weitesten Sinne verwandt oder verschwägert mit Frau XXXXXXX (heute XXXXX) oder haben Sie in irgendeiner Weise Kontakt zu dieser Person, der Exfrau des im o.g. Verfahren Beschuldigten Hermann Müller oder zu Mitgliedern ihrer Familie?
2. Hatten Sie als damalige Richterin (Schiffelholz) am AG Augsburg mit dem Unternehmen „Park-Erlebnisgastronomie Augsburg “ des damaligen Betreibers und Angeklagten Hermann Müller in irgendeiner Weise zu tun?
3. Inwieweit haben Sie auf die teilnehmenden Staatsanwälte/in im o.g. Verfahren als Leiterin für Wirtschaftsstrafsachen eingewirkt oder Instruktionen erteilt?
4. Warum ist im Verfahren nirgends ein Hinweis auf das Handeln nach § 160 StPO Absatz 2 - Pflicht der Unschuldsermittlung, zu finden.
5. Gab es zu o.g. Verfahren Einflussnahme von Personen, übergeordneten Behörden, Beamten, politischen Institutionen oder politischer Entscheidungsträger, Parteimitglieder oder anderer Personen aus dem öffentlichen Leben?
6. Gab es Absprachen, gegebenenfalls Einvernehmen mit den Richtern und dem vorsitzenden Richter Wolfgang Natale bezüglich einzelner Verfahrens-u. Vorgehensweisen, sowie bezüglich des Urteils und der Aufrechterhaltung der Untersuchungshaft?
7. Gab es besondere Instruktionen an die JVA Gablingen bezüglich des inhaftierten Hermann Müller?
8. Sind Sie über den Gesundheitszustand des in U-Haft befindlichen Herman Müller informiert?

Selbstverständlich weiß ich sehr wohl, dass Sie zu keinerlei Auskunft verpflichtet sind, möchte Ihnen aber dennoch vor Abschluss der noch laufenden Recherchen Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum 20. April 2018 geben, um einer Verhärtung von Spekulationen entgegen zu wirken und um keine Zweifel an der gesetzeskonformen Rechtmäßigkeit des o.g. Verfahrens in der Öffentlichkeit aufkommen zu lassen.

In der Hoffnung auf eine rechtzeitige Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Werner Krieger

PS Dieses Schreiben wird als offener Brief im Hinblick auf Öffentliches Interesse, sowie der Pressefreiheit in Kopie an div. Redaktionen, Medien- und politische Vertreter weitergeleitet.