GFN-Trainingscenter in Merzig feiert einjährigen Geburtstag: Bürgermeister Marcus Hoffeld besucht Bildungsträger

Heidelberg, 04.04.2018: Am 19. März besuchte der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld das GFN-Trainingscenter in der Hochwaldstraße in Merzig, das sich nach einem Jahr zur festen Weiterbildungsgröße in der Region etabliert hat.

Seit einem Jahr bietet die GFN AG am Standort Merzig individuelle und passgenaue Dienstleistungen wie Coachings und Weiterbildungen an. Die Angebote haben das Ziel, Arbeitsuchende, Geflüchtete und Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Standortleiterin Michaela Ortega-Dax und ihr Team empfingen zusammen mit Prokuristin Marion Orschiedt rund 50 Gäste, darunter Bürgermeister Marcus Hoffeld, der persönlich gratulierte. Vertreter der Stadt und der Kostenträger sowie Interessenten informierten sich über das Portfolio und konnten bei einer Führung die Mitarbeiter und Schulungsräume der GFN kennenlernen. Zu den Gästen zählten neben den städtischen Vertretern auch Mitarbeiter der Jobcenter, Absolventen und ehemalige Teilnehmer sowie Trainer und Coaches.

Standortleiterin Michaela Ortega-Dax begrüßt mit ihrem Team den Merziger Bürgermeister „Unser erstes Jahr am Standort Merzig war sehr erfolgreich und wir haben unser Portfolio stark erweitert. Unsere Kunden können neben Einzelcoachings z.B. IHK-zertifizierte SAP®-Abschlüsse erwerben. Wir beraten jeden individuell über seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und die passende Weiterbildung. Zusammen mit unserem Kooperationspartner IBB bieten wir über 300 Weiterbildungen in der Online-Akademie VIONA® an. Außerdem können unsere Kunden die Vorteile unseres eigenen Online Live Trainings nutzen: Präsenzunterricht im virtuellen Klassenzimmer mit einer digitalen GFN-Lernplattform, einem modernen Methodenmix und verlässlichen Lernstrukturen bei gleichzeitig viel Flexibilität in hochmoderner Lernumgebung. Und das zu garantierten Startterminen“, erklärt Standortleiterin Ortega-Dax.
In punkto nachhaltige Wege zum neuen Job kann die GFN in Merzig auf mehr als eine Erfolgsgeschichte blicken. „Wichtig sind nicht nur die passenden Angebote, sondern auch, dass unsere Kunden sich bei uns wohl fühlen. Viele ehemalige Teilnehmer wären heute gerne zu unserer Veranstaltung gekommen, doch sie müssen arbeiten“, schmunzelt die Standortleiterin, die sich über jede gelungene Integration in den Arbeitsmarkt freut. Ein Beispiel dafür ist die Geschichte des geflüchteten Syrers Mahmoud Alabboud, der über das Jobcenter zur GFN kam. Dank valider Ergebnisse nach Status- und Kompetenzfeststellung konnte er einen passenden Job finden. Heute ist er fest angestellt und berichtete letztes Jahr auf dem „Zukunftskongress Migration und Integration“ in Berlin von seinem erfolgreichen Werdegang.

Die GFN AG ist einer der größten privaten deutschen IT-Bildungsanbieter und Teil eines großen Netzwerks aus Bildungspartnern und Marktführern der IT-Welt mit über 25 Standorten und 220 Mitarbeitern. Zu den Kunden zählen Unternehmen, Mitarbeiter von Behörden und Institutionen sowie Arbeitsuchende und Kostenträger. Neben IT-Trainings und Zertifizierungen steht das Unternehmen für Weiterbildungen, Umschulungen sowie für Berufs- und Gesundheitscoachings. Die Bildungs- und Integrationsprogramme schaffen für Menschen in unterschiedlichen Lebens- und Arbeitssituationen die Basis für persönliche und berufliche Weiterentwicklung sowie die Integration in den Arbeitsmarkt. Als Mitglied des Netzwerks „Wir-zusammen“ übernimmt die GFN soziale Verantwortung in Form von Bildungspatenschaften.