Die Roadshow „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“ in Nordhausen

Thüringer Schulportal (TSP) als Best-Practice für digitale Bildung

Die Roadshow „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“, einer Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, wird am Dienstag, 13. Februar 2018, ab 13:00 Uhr an der Fachhochschule in Nordhausen informieren.
Das Thüringer Schulportal wird bei dieser Präsentation als Best-Practice für digitale Bildung durch Vertreter des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) vorgestellt werden. Es verantwortet das Portal inhaltlich und technisch im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport.
„Wir sind stolz darauf, dass die Roadshow das Thüringer Schulportal ausgewählt hat, um es auf der Kampagne als gelungenes Anwendungsbeispiel für veränderte Kommunikation im Rahmen der digitalen Transformation hervorzuheben“, so Dr. Andreas Jantowski, Direktor des ThILLM.
Eine Besonderheit des Portals ist die Bündelung aller Angebote der Lehrerfortbildung, die vereint mit Informationen, Medien und Serviceleistungen ein Gesamtpaket dargestellt. Mit dem Schulporträt im Thüringer Schulportal bieten wir allen an Bildung Interessierten, also auch Eltern und Außenstehenden einen öffentlichen Auftritt aller Thüringer Schulen an, der nach vergleichbaren Kriterien die Thüringer Schullandschaft präsentiert. Daneben gibt es eine Fülle von kostenfrei zugänglichen Lernmaterialien, die inhaltlich strukturiert in sogenannten Containern zusammengefasst werden. Mittlerweile gibt es über 5000 solcher Container mit ca. 35.000 Einzelmedien in der Mediothek des Thüringer Schulportals. Die Veröffentlichungen des ThILLM stehen zum kostenfreien Download zur Verfügung und bereichern so auch die phasenübergreifende Lehrerbildung. Das Schulportal bietet auch wichtige interne Serviceleistungen für Schulen, Schulämter und das Thüringer Ministerium Bildung, Jugend und Sport. So verfügt es über ein leistungsfähiges Mitteilungsmodul, mit welchem gesichert Nachrichten zwischen den Institutionen verschickt werden. Im Krisenfall können Entscheider verschiedener Institutionen über ein Modul Krisen- und Notfälle zentral an wichtige Informationen zu den Schulen in Thüringen gelangen. Das Schulportal verzeichnet inzwischen monatlich 90.000 Nutzer mit über 1 Million Zugriffen. Es ist mit einem Twitter- und einem Facebook-Account in den sozialen Medien aktiv und bietet dem Nutzer Apps für mobile Endgeräte zur Nutzung des Fortbildungskatalogs und der Mediothek an. Seit Anfang 2018 tritt das Thüringer Schulportal auch mit einem responsivem Design auf, was die Nutzung aller Inhalte für mobile Endgeräte deutlich komfortabler macht.

Kern der Roadshow ist ein Informationsmobil, das mit modernster digitaler Technologie ausgerüstet ist und demonstriert, welche Leistungsfähigkeit Breitbandnetze heute und künftig haben. Auf Mediawänden, Tablets und Notebooks stehen den Besuchern gezielt aufbereitete Programme, Simulationen, Präsentationen u.a. zur Verfügung. Ein Telepräsenzroboter und ein 3-D-Drucker demonstrieren neue, aktive Kommunikationsmöglichkeiten, die erst durch eine breitbandige Internetanbindung möglich werden.

Mehr Informationen: http://breitbandbuero.de/vorort/infokampagne/


AnhangGröße
TSP.jpg11.04 KB

Über Rigobert Möllers