Radballnetzer geht erstmals mit Weltmeisterschaft LIVE auf Sendung

Radballnetzer geht erstmals mit Weltmeisterschaft LIVE auf Sendung Nicht vor Ort und doch mittendrin. Das ist für den Hallenradsport alles andere als selbstverständlich.

Während inzwischen alle Spiele der Fußball- und Handball-Bundesliga live im Fernsehen oder im Internet zu sehen sind, bilden Übertragungen vom Hallenradsport immer noch die Ausnahme. Schon während der deutschen Meisterschaft in Hamburg kamen die zu Hause gebliebenen Fans dank den Brüheim's von Radballnetzer.de in den Genuss, alle Wettkämpfe auch zu Hause auf dem Sofa anschauen zu können. Der 65-Jährige aus Stotternheim bei Erfurt ist mit seinem Sohn Lars Brüheim und dessen Freundin Anna Ehrlich sowie einem Auto voller Übertragungstechnik in die Süderelbe-Arena gekommen. "Wir wollen schließlich Qualität bieten", sagt er. Bisher hat er Radball-Videos für seinen Youtube-Kanal produziert. Kürzlich hat er dann das Live-Streaming für sich entdeckt. Nach etlichen Tests war das Final-Five-Turnier der Radballer in Stein das erste Event, mit dem Brüheim live auf Sendung ging. Es folgte die DM 2017 in Hamburg und der Saale-Sparkassen-Cup in Mücheln.

Am 24.-26.11.2017 folgt nun die erste vollständige Liveübertragung einer Weltmeisterschaft überhaupt.
In Dornbirn/Österreich läuft die Kamera an allen drei Tagen von neun Uhr am Morgen bis zum Ende der Wettkämpfe. Die Radball-Netzer zeigen vollen Einsatz. Den Namen hat sich Reinhard Brüheim, 2011 nach der deutschen Meisterschaft in Erfurt in Anlehnung an den ehemaligen Weltklasse-Fußballer Günter Netzer verpasst, der als Kommentator bei Fußball-Spielen Kultstatus erlangte. In Erfurt erklärte er sich damals kurzfristig bereit, den Livestream der Radballspiele zu kommentieren. Radball-Netzer ist inzwischen eine Marke in der Szene.

Den Anstoß, Radballspiele zu filmen, hat vor gut zehn Jahren Brüheims Schwiegersohn gegeben. Als der Australier auf Besuch in Deutschland war, probierte er Radball aus und wollte das auch seinen Freunden in der Heimat zeigen. Also filmte Brüheim die ersten Versuche und lud den Film auf Youtube hoch. "Das war der Anfang", sagt Brüheim. Jetzt startet er mit Livestreaming durch. Der Internetsender Sportdeutschland.TV hat ihn gerade ins Boot geholt. Die DM in Hamburg war das erste gemeinsame Projekt. Mit dem Bund Deutscher Radfahrer hat Brüheim vereinbart, dass er im kommenden Jahr alle deutschen Meisterschaften im Hallenradsport streamen wird. Nach der WM in Dornbirn folgt gleich ein Wochenende drauf noch das UCI Weltcup Finale in Willich.

Für das kommende Jahr ist für jedes Wochenende eine Liveübertragung geplant. Diese können auf Radballnetzer.de/Live und auf Sportdeutschland.tv kostenlos angeschaut werden.

Radballnetzer
Lars Brüheim
Große Gasse 23

99195 Kleinrudestedt
Deutschland

E-Mail: lars@radballnetzer.de
Homepage: http://radballnetzer.de
Telefon: 015785368946

Pressekontakt
Radballnetzer
Lars Brüheim
Große Gasse 23

99195 Kleinrudestedt
Deutschland

E-Mail: lars@radballnetzer.de
Homepage: http://radballnetzer.de
Telefon: 015785368946



Über prmaximus

Benutzerbild von prmaximus

Vorname
PR-Media

Nachname
GmbH

Adresse

Sunnerainstr. 26
CH-8309 Nürensdorf


Homepage
http://www.prmaximus.de/