Aktiv-Sportpark Moers fördert Gesundheit im Unternehmen – Nachhaltiges und effektives Bewegungsprogramm

(hob) Um den Krankenstand zu senken, die Produktivität anzukurbeln und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern, setzen immer mehr Unternehmen auf Betriebliche Gesundheitsförderung. Das hat auch Ornua Deutschland GmbH, die in ihrem Werk in Neukirchen-Vluyn irische Kerrygold Butter abpackt, erkannt und arbeitet ab sofort eng mit den Fitnessexperten vom Aktiv-Sportpark Moers zusammen.

Dabei umfasst die betriebliche Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weit mehr als rückenschonende Arbeitsplätze oder eine vitaminreiche Kost in der Unternehmenskantine. „Wir gehen hier einen Schritt weiter und bieten unseren Beschäftigten die Möglichkeit, im Aktiv-Sportpark Moers zu trainieren“, freut sich Ornua-Personalleiterin Ingeborg Kusch auf die Kooperation mit dem Moerser Premium-Fitnessclub. „Dabei gilt sportliche Betätigung als wichtiges Instrument im Rahmen der Gesundheitsprävention.“

In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Unternehmen aus der Region für eine Zusammenarbeit mit dem Aktiv-Sportpark Moers entschieden. „Unser Konzept ist nachhaltig und effektiv“, weiß Sonja Schwan-Kirscht. „Auf diese Weise können wir gemeinsam den gesundheitlichen Beanspruchungen am Arbeitsplatz präventiv entgegenwirken. Arbeitgeber investieren sinnvoll in die Gesundheit ihrer Beschäftigten und in die Attraktivität ihres Unternehmens.“

So erhöht regelmäßige Bewegung den Stressabbau der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch gemeinsamen Sport wird die Geselligkeit erhöht und der Zusammenhalt gestärkt. Dies führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität. Fitnessexperte Rouven Mersni ist sich sicher: „Betriebliche Gesundheitsförderung hat deutliche positive Auswirkungen für die Unternehmen: „Es gibt deutlich weniger Krankmeldungen, die Motivation der Arbeitnehmer wird erhöht und die Identifikation mit dem Unternehmen steigt.“

Wer in seinem Unternehmen Betriebliche Gesundheitsförderung anbietet, kann mit der Unterstützung der Krankenkassen rechnen. Des Weiteren beteiligt sich auch der Staat mit steuerlicher Förderung an dem sportlichen Präventionsprogramm. „All diese Vorteile sprechen natürlich für sich“, meint Nicole Lochner, Assistentin der Ornua-Geschäftsführung. „deshalb haben wir uns für einen starken Partner entschieden, der sein Handwerk versteht. Der Aktiv-Sportpark Moers gehört zu den besten Fitnessanbietern in der Region. Neben der hohen Qualität des Angebotes spielen auch die arbeitnehmerfreundlichen Öffnungszeiten eine wichtige Rolle.“

www.aktivsportpark.de


AnhangGröße
aktiv-sportpark-kerrygold1000.jpg340.18 KB
09.11.2017: