Neues Wohnprojekt der „C&P und Hans Knauß GmbH“

Nachdem das erste Projekt der „C&P und Hans Knauß GmbH“ erfolgreich abgeschlossen wurde, investiert Hans Knauß bereits zum zweiten Mal in den 22. Wiener Bezirk. Gemeinsam soll 2018 ein Wohnhaus mit 56 neuen Wohneinheiten, einer Gewerbeeinheit und einer Tiefgarage in der Süßenbrunner Straße in Hirschstetten errichtet werden. Mit diesem 1300 Quadratmeter großen Neubauprojekt in Wien Donaustadt befindet sich die steirische C&P Immobilien AG als Marktführer im Bereich Anlegerwohnungen im Privatkundensegment in Österreich weiterhin auf rasantem Erfolgskurs.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Bauträger C&P Immobilien AG und dem ehemaligen Skirennläufer Hans Knauß wird ausgebaut. Mit einem weiteren Wohnprojekt im 22. Wiener Gemeindebezirk will die „C&P und Hans Knauß GmbH“ an den Erfolg des ersten gemeinsamen Projektes in der Schüttaustraße in Kaisermühlen anknüpfen. Geplant ist ein Wohnhaus auf 1300 Quadratmetern mit 56 neuen Wohneinheiten, einer Gewerbeeinheit sowie einer Tiefgarage mit 26 Stellplätzen in der Süßenbrunner Straße in Hirschstetten. Bei der Bauweise setzt die C&P Immobilien AG vorrangig auf Zwei-Zimmer-Wohnungen im intelligenten Design und garantiert somit kompaktes und effizientes Wohnen. Die Einreichpläne für dieses Vorhaben werden derzeit erstellt. Der Baubeginn für die planvollen Wohnungen ist nach dem Vertriebsstart im zweiten Quartal 2018 angedacht. Durch dieses und andere Neubau- und Revitalisierungsprojekte im Bereich Vorsorge- und Anlegerwohnungen im Privatkundensektor ist die C&P Immobilien AG auf einem äußerst starken Wachstumskurs. Hans Knauß, der schon länger als Werbeträger von C&P Immobilien AG fungiert, hält an der 2013 gegründeten Firma „C&P und Hans Knauß GmbH“ 15 Prozent. „Durch die Zusammenarbeit mit C&P Immobilien hatte ich die Möglichkeit, die Stadt Wien und ihr Potenzial am Immobilienmarkt besser kennenzulernen. Ich bin sehr froh, ein kleiner Teil des Teams zu sein und sehr stolz darauf, dass wir nun bereits das zweite Projekt gemeinsam realisieren können“, zeigt sich Hans Knauß erfreut. Mehrheitseigentümer ist der steirische Vorsorgeanbieter C&P Immobilien AG. Ganz nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ agiert die Gesellschaft sowohl als Projektentwickler wie auch als Bauträger und kümmert sich um den Verkauf der fertiggestellten Immobilien.

Urbanes Wohnen im Grünen
Das erste Wohnprojekt der „C&P und Hans Knauß GmbH“ in der Schüttaustraße 56 ist erfolgreich abgeschlossen. Nach Fertigstellung des Wohnhauses im Jahr 2016 wurden alle 33 Kleinwohnungen zur Gänze gewinnbringend verkauft. Als größter Wiener Gemeindebezirk bietet die Donaustadt eine besonders vielfältige Wohnatmosphäre und passt hervorragend in das Konzept der C&P Immobilien AG. Im Fokus steht dabei das moderne Wohnen und Arbeiten mit vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe und eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Eine bestmögliche Kombination aus Lage, Infrastruktur und Ausstattung soll die Qualität des Wohnens auf eine neue Ebene bringen. Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender der C&P Immobilien AG: „Die Wohnraumsituation ist aktuell sehr schwierig. Deshalb ist das Ziel der C&P Immobilien AG, mit der Entwicklung von bestmöglichen Grundrisskonzepten und innovativen Ideen, auf einer kompakten Fläche eine optimale Wohnqualität zu schaffen. Damit wollen wir leistbares und modernes Wohnen ermöglichen.“

Über die C&P Immobilien AG
Die im Jahr 2006 gegründete C&P Immobilien AG entwickelt, verkauft und verwaltet Wohnungen. Die Käufer sind vorrangig Anleger, die aus der Vermietung der von ihnen gekauften Wohnungen Mieteinnahmen als Zusatzeinkommen oder als Vorsorge erzielen. Durch eine Erstvermietungsgarantie stellen die Eigentumswohnungen eine sinnvolle und sichere Investitionsmöglichkeit dar. Seit 2011 ist C&P in diesem Bereich Marktführer in Österreich. Zudem widmet sich C&P dem Konzept des leistbaren Mikrowohnens und offeriert den Kunden einen kompakten „Rund-um-Service“. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich derzeit in Premstätten bei Graz. An insgesamt vier Standorten (Graz, Wien und Klagenfurt in Österreich und Berlin in Deutschland) sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt. Mit rund 3.000 Kunden und 3.300 verkauften Wohnungen und einer Leerstandsquote von 0,63 Prozent erzielte das steirische Unternehmen im Jahr 2016 eine Rekordbilanz von 120 Millionen Euro. Damit festigt C&P Immobilien seine marktführende Rolle bei Anleger- und Vorsorgewohnungen im Privatkundensegment. Weitere Informationen sind unter www.cp-ag.at abrufbar.