Deutscher BeteiligungsPreis 2017 für die Besten der Besten der Sachwertbranche

Landshut, den 12. Oktober 2017 - Der 10. Deutsche BeteiligungsPreis wird in diesem Jahr am 26. Oktober 2017 in Landshut von dem Fachmagazin „BeteiligungsReport“ an herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Sachwertbranche verliehen.

Die Jury bildet wie bereits in den vergangenen Jahren die Redaktion des Fachmagazins, ergänzt um führende Publizisten, Fachjournalisten und Brancheninsider dieser Assetklasse.
Edmund Pelikan, Herausgeber des „BeteiligungsReport“ und Sachverständiger für Sachwerte und Investitionsvermögen, ist überzeugt, dass die Vertrauenskrise in der Finanzwelt durch Transparenz und offene Kommunikation überwunden werden kann.

Deshalb wird ab 2018 der Deutsche BeteiligungsPreis in Zusammenarbeit mit der Stiftung Finanzbildung um die vertrauensbildenden Labels „Trusted Consultant“ und „Trusted Asset“ für anlegerorientierte Vermögensberatung bzw. Vermögensverwaltung in einer zweiten Feierstunde ergänzt, die dann jeweils im Frühjahr stattfindet. Diese Qualitätssiegel werden mit einem aufwendigen Due Diligence Prozess unterlegt und sind auf die jeweils BEST 50 TRUSTEES limitiert.
Postum nominiert ist der kürzlich verstorbene AfW-Vorstand Carsten Brückner für sein langjähriges unermüdliches Wirken in der Branche. Für den Ehrenpreis Medien nominiert ist Beatrix Boutonnet fu?r faire und kompetente Fachberichterstattung. Im Rahmen der Feierstunde wird die Hamburger IMMAC Holding für 20 Jahre hervorragendes Wirken im Sinne der Anleger auf dem Gebiet der Seniorenimmobilieninvestments geehrt.

Die Nominierungen des Deutschen BeteiligungsPreises 2017 im Einzelnen:
PI Pro?Investor Immobilienfonds 3
TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen

BVT Ertragswertfonds Nr. 6
TOP innovatives Investmentvermögen

ÖKORENTA Erneuerbare Energien IX
TOP nachhaltiges Investmentvermögen

Jäderberg & Cie.
TOP alternatives Investmentvermögen

Deutsche Lichtmiete Invest
TOP Direktinvestment

Habona Invest GmbH
TOP Managementseriosität

PROJECT Immobilien Gewerbe AG
TOP Projektentwickler für Immobilien

Deutsche Finance Group Institutional Investments
TOP institutionelles Investmentvermögen

ZBI Professional 10
Ehrenpreis der Journalisten

IMMAC Holding AG
Ehrenpreis 20 Jahre Immac

Beatrix Boutonnet
Ehrenpreis Medien

Carsten Brückner
Ehrenpreis Lebenswerk postum

Diese Preisträger stehen in einer Linie mit Preisträgern der letzten Jahre wie Harald von Scharfenberg, Dr. Helmut Knepel, Oliver Porr aus den Emissions- bzw. Ratinghäusern oder Werner Rohmert und Ludwig Riepl aus dem journalistischen Bereich. Auch in diesem Jahr werden sich einige Preisträger anlässlich des Deutschen BeteiligungsPreises im Bayernteil der WELT am SONNTAG präsentierten, wo unter dem Titel „Ausgezeichnete Werte“ eine ganzseitige Sonderveröffentlichung geschaltet wird. Über den Termin werden wir Sie separat informieren.

Über den Verlag epk media, das Fachmagazin BeteiligungsReport und den Deutschen BeteiligungsPreis:
Die epk media GmbH & Co. KG ist eine vertrauensbasierte Finanzwissensmanufaktur, die unter einem Dach einen Verlag, ein Sachverständigenbüro und weitere – meist altruistische – Projekte vereint. Der Verlag mit Fokus auf Wirtschafts- und Finanzthemen publiziert seit 2001 erfolgreich über Sachwertanlagen, nachhaltige Geldanlagen, Finanzpolitik und Finanzbildung. Flaggschiff ist das Fachmagazin BeteiligungsReport. Der Deutsche BeteiligungsPreis wird seit 2011 an herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Sachwertbranche verliehen. Die Jury bildet die Redaktion des Fachmagazins BeteiligungsReport, ergänzt um führende Publizisten, Fachjournalisten und Brancheninsider dieser Assetklasse.

Pressekontakt:
epk media GmbH & Co. KG
Altstadt 296
84028 Landshut
Telefon: +49 (0)871 430 633 0
Telefax: +49 (0)871 430 633 11

E-Mail: sekretariat@epk24.de
Internet: www.epk24.de
www.beteiligungsreport.de