List & Label 23 kommt

Reporting Tool combit List & Label 23 wird Ende Oktober released:
Webbasiertes out-of-the-box Reporting und weitere Neuerungen

Konstanz, 07.09.2017 – Softwarehersteller combit wird voraussichtlich Ende Oktober Version
23 des Reporting Tools List & Label releasen. Die neue Version bringt wichtige Neuerungen
für Anwender und Softwareentwickler mit. Der bisher separat erhältliche combit Report
Server wird in die Enterprise Edition aufgenommen. Ohne zusätzliche Lizenzkosten können
Entwickler so eine browserbasierte Reporting Anwendung out-of-the-box mit ihrer Applikation
an die Kunden weitergeben. Einen ordentlichen Performanceschub spüren sollen die
Anwender. "Vor allem über die Geschwindigkeitssteigerungen beim Starten des Designers
und beim Druck der Berichte werden sich die Anwender sehr freuen", ist sich
Geschäftsführer und List & Label Entwicklungsleiter Jochen Bartlau sicher. Die weiteren
Neuerungen für Webentwickler beinhalten beispielsweise einen in allen modernen Browsern
funktionierenden Ad-hoc Designer, mit dem Anwender ganz schnell und unkompliziert
Berichte designen. Jederzeit kann dabei zum umfangreicheren Web Designer gewechselt
werden. Daten aus unterschiedlichen Quellen lassen sich nun relational verknüpfen. So
werden dateibasierte Formate wie CSV mit Datenbanken verbunden.

Auch der Designer wurde aktualisiert: Ringdiagramme können nun mehrere Datenreihen als
ineinander liegende Ringe darstellen. Außerdem lassen sich Kreis- oder Ringdiagramme als
Teilstück darstellen. SVG Grafiken können jetzt direkt im Designer platziert werden. Auch der
SVG Export wurde umfangreich überarbeitet und optimiert.

Über diese und zahlreiche weitere Neuerungen in Version 23 informiert combit derzeit
ausführlich im Entwicklerblog:
www.combit.net/blog/development/



Über combit

Vorname
Brita

Nachname
Dannenmann

Adresse

Untere Laube 30
78462 Konstanz


Homepage
http://www.combit.net

Branche
IT, Software, Softwareentwicklung