Simona Krieg verlor im Aktiv-Sportpark Moers ihre überflüssigen Pfunde – Mit Disziplin und sportlichem Konzept zum Erfolg

(hob) Zehn Jahre lang quälte sich Simona Krieg mit ihrem Übergewicht herum. Bei einer Körpergröße von 1,55 Meter brachte sie 93 Kilogramm auf die Waage. Ungünstige Rahmenbedingungen wie Stress im Beruf, zwei Schwangerschaften, familiäre Veranlagung, falsche Ernährung und mangelnde Bewegung macht die Friseurin für die überflüssigen Pfunde mitverantwortlich. 2013 kam schließlich die Wende.Heute ist die Moerserin schlank, fit und gesund.

„Ich war mir eigentlich nie bewusst, wie mein Übergewicht auf andere Menschen wirkt“, erinnert sich Simona Krieg. „Trotz der vielen Pfunde bin ich mit einem sehr ausgeprägten Selbstbewusstsein im Bikini an den Strand gegangen. Doch dann kam jener Tag, als ich ein Bild von mir sah, auf dem ich in einer sehr ungünstigen Haltung auf einer Fähre saß, und dachte so bei mir: Jetzt ist Schluss! Es muss etwas passieren.“

Hinzu kam die Angst vor gewichtsbedingten Krankheiten. „Ich wollte so nicht weiterleben“, erklärt die Mutter von zwei Kindern weiter. „Anfänglich habe ich noch gedacht, dass ich mein Gewichtsproblem durch regelmäßiges Schwimmen in den Griff bekommen würde. Denkste. Erst die Gespräche mit den Trainern des Aktiv-Sportpark Moers brachten mich in die richtige Spur. Ich hatte sofort ein gutes Gefühl und den Eindruck, dass man mich hier ernst nimmt und auf meine individuellen Wünsche eingeht.“

Mit einem personifizierten Abnehmkonzept begann die 44-Jährige mit dem Training. Auf dem Plan stand anfänglich der Milon-Zirkel. Später kamen noch Zumba, Workout und Spinning hinzu. Dreimal in der Woche trainierte sie jeweils für zwei Stunden. Doch Bewegung und die Steigerung der Fitness alleine reichten nicht aus. „Nach einer intensiven Beratung stellte ich mich auf eine gesundheitsbewusste Ernährung ein. Ab diesem Zeitpunkt gab es keine Kohlenhydrate und keinen Zucker mehr im Essen. Für mich als Italienerin war das natürlich eine große Herausforderung, denn auch Pasta und Pizza wurden gestrichen.“

Innerhalb eines halben Jahres stellte sich der Erfolg ein. In dieser Zeit verlor die Moerserin 70 Pfund Gewicht. Heute bringt Simona Krieg 55 Kilogramm auf die Waage und strotzt vor Vitalität. Mittlerweile hat sie Krafttraining und zehn Kilometer Laufen ins tägliche Programm aufgenommen. „Ich fühle mich rundum wohl“, sagt sie voller Stolz. „Natürlich war das kein leichter Weg. Aber es hat sich gelohnt. Ich kann nur jedem, der unter seinem Übergewicht leidet empfehlen, die Pfunde purzeln zu lassen.“

Ausgewogene Ernährung und ein individuelles Trainingskonzept gehören für Beate Hawryluk vom Aktiv-Sportpark Moers zusammen, wenn man auf gesunde Art und Weise dauerhaft abnehmen möchte. „Daher bieten wir im Rahmen unseres nachhaltigen Betreuungskonzepts auch qualifizierte Ernährungsberatung an. Während der Trainingszeiten stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets zur Verfügung. Und wenn es einmal nicht so gut läuft, gibt es wertvolle Tipps und Anregungen. Für uns spielen die Gesundheit sowie die persönliche Verfassung unserer Mitglieder eine wichtige Rolle. Und hier heben wir uns klar vom Wettbewerb ab. Das zeichnet uns aus.“

www.aktivsportpark.de


AnhangGröße
aktiv-sportpark-simona-krieg1000.jpg291.55 KB