Ein wenig Sicherheit in unsicheren Zeiten

Ihr eigenes, selbst bewohntes Haus ist für Sie bestimmt mehr als allein der monetäre Wert ihres Kapitals, deshalb sollten Sie sich um eine Absicherung Ihres Vermögens kümmern. Sind Sie gut versichert? Auch gegen Schäden, die Dritten entstehen könnten? Sie haben als Hausbesitzer eine besondere Verantwortung und sollten dafür sorgen, dass Schäden finanziell ausgeglichen werden können. Wenn etwas passiert ist das schon schlimm genug – umso besser, wenn Sie richtig vorgesorgt haben!

Vorsorge ist relativ einfach und meist günstiger, als Sie denken.
Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer zusammengestellt:

Haftpflichtversicherung
Schnee zu spät geräumt - ein Passant stürzt; herabfallender Dachziegel - Nachbars Auto steht darunter …. Die Haftpflichtversicherung zahlt Schäden, die Dritten zugefügt werden. Dabei haben es Selbstbewohner ziemlich einfach. Sie können einfach einen Tarif der privaten Haftpflichtversicherung wählen, in dem der Hausbesitz inbegriffen ist. Sie benötigen also keine separate Absicherung. Die private Haftpflichtversicherung wird ohnehin generell dringend empfohlen und ist schon für wenige Euro im Monat zu haben.

Wohngebäude- und Elementarversicherung
Auch die Wohngebäude- und Elementarversicherung ist eigentlich obligatorisch für Hausbesitzer.
Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder Blitzschlag können Ihre sorgloses Zuhause schnell gefährden. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten entspannt und sichern Sie sich ab!

Risikolebens- oder Restschulversicherung
Wenn Sie Ihr Haus über eine Bank finanzieren, ist auch diese Versicherung unerlässlich. Denn damit soll sichergestellt werden, dass beim Vorzeitigen Ableben des Kreditnehmers dennoch der Kredit beglichen werden kann.

Hausratversicherung
Falls Sie die Einrichtung Ihres Hauses verlieren, zahlt die Hausratversicherung den entstandenen Schaden. Auch diese Versicherung ist durchaus sinnvoll.

Insidertipp:
Schauen Sie sich immer das Kleingedruckte in Ihrem Vertrag an!
Und achten Sie auf ausreichenden Versicherungsschutz etwa bei der Wohngebäude- und Hausratversicherung. Eine Unterversicherung kann finanziell richtig schmerzhaft sein. Eine etwas höhere Schadenssumme bei der privaten Haftpflicht ist meist nur wenig teurer.

Wir können uns nicht gegen unsichere Zeiten versichern, doch mit den richtigen Versicherungen müssen Sie sich wenigstens keine unnötigen Sorgen machen!


AnhangGröße
aktivhyp.png44.54 KB