Building the Bridge: Leitlinien der 2. Welle der Open Innovation

Berlin, 01.03.2017 – Das Institute of Electronic Business e.V. (IEB) hat in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Mitglied SKUBCH&COMPANY im Januar 2017 eine Studie veröffentlicht. Als Ergebnis entstanden sieben Leitlinien für erfolgreiche Open Innovation im Unternehmen. Ziel der Studie ist es, die „Zweite Welle der Open Innovation“ erfolgreich einzuleiten und erfolgversprechende Modelle und Maßnahmen für nachhaltige Innovationsarbeit zu entwickeln.

Die zweite Welle der Open Innovation hat begonnen. Das bestätigen über 30 Gespräche mit Startups, traditionellen Unternehmen und sogenannten Ecosystems, die im Rahmen dieser Studie deutschlandweit geführt wurden. Die Ergebnisse aus den Gesprächen mit allen relevanten Akteuren wurden durch das IEB in Zusammenarbeit mit SKUBCH&COMPANY quantifiziert und systematisch die stärksten Handlungsrichtlinien evaluiert. Als Resultat entstanden sieben Leitlinien für zukünftig erfolgreiche Open Innovation im Unternehmen. Diese betreffen Strategieentwicklung, Unternehmensstrukturen, Austausch und Methodeneinsatz sowie Erfahrungen aus der ersten und Vordenker der zweiten Welle der Open Innovation.

„Vernetzte Kunden, digitale Märkte und die Interaktion mit anderen Marktteilnehmern erfordern ein Umdenken in der Unternehmensgestaltung und noch mehr Partizipation als bisher.“, sagt Michael Sarbacher, Partner bei SKUBCH&COMPANY. Startups machen das vor. So wurden bereits in den letzten Jahren einige Open Innovation Initiativen zwischen traditionellen Unternehmen und Startups gestartet, um Innovationen zu fördern. Einige waren erfolgreich, viele scheiterten – spätestens bei der Rückführung der Innovationen und der digitalen Entrepreneure ins weiterhin starre Unternehmen.

„Die zweite Welle beschreibt die professionelle Rückführung und Etablierung der Open Innovation Kultur im Unternehmen, mit dem Ziel, eine innovative, offene, digitale und vernetzte DNA im Unternehmen zu verankern. Dazu geben wir Anleitungen mit neuen Modellen, Strukturen und Unternehmensstrategien sowie hilfreiche Tipps aus dem Erfahrungsschatz anderer Unternehmen.“, erklärt Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institute of Electronic Business e.V. „Die Frage, die sich mittlerweile die meisten Unternehmen stellen, ist nicht mehr, ob Open Innovation nötig ist, sondern wie sie zu bewältigen ist.“

In gemeinsamen Schulungen und Workshops, sowie auf Basis der Studie, arbeitet das IEB mit SKUBCH&COMPANY an individuellen Innovationsstrategien. Die Studie steht Interessierten kostenlos als Download zur Verfügung: http://zweitewelle.com

Institute of Electronic Business e.V. (IEB)
Das IEB ist das größte An-Institut der Universität der Künste Berlin und leistet in enger Kooperation mit der Universität St. Gallen seit 18 Jahren den Transfer von neuesten Erkenntnissen aus der ?anwendungsorientierten Forschung zur Wirtschaft. Dabei versteht sich das Institut als unabhängiger Experte aus der Wissenschaft, der im Bereich der digitalen Kommunikation marktnahe Trends identifiziert, Herausforderungen für Unternehmen erkennt und diese mit innovativen Lösungen darin unterstützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um in Zeiten rasanter Medienentwicklung mit Sicherheit erfolgreich zu sein. Als Non-Profit-Verein hilft das IEB so seinen Mitgliedern und Kunden, wettbewerbsfähig zu bleiben. www.ieb.net

SKUBCH&COMPANY Management Consultants GmbH
Gemeinsam mit den Companions berät und begleitet SKUBCH&COMPANY Unternehmen der Dienstleistungsbranche, insbesondere Kreditinstitute, Versicherungsunternehmen, spezialisierte Finanzdienstleister und Energieversorger in strategischen Fragestellungen und komplexen Transformationsprozessen. Seit 2011 ist SKUBCH&COMPANY Mitglied beim IEB.
www.skubchandcompany.com

http://zweitewelle.com

Pressekontakt
Franziska Mülling
Marketingmanagement & Kooperationen
Institute of Electronic Business e.V.
Tel.: +49-30-726 29 83-21
franziska.muelling@ieb.net

Institute of Electronic Business e.V.
 
An-Institut an der Universität der Künste Berlin
c/o Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12, D-10719 Berlin
 
und
 
Schlesische Straße 26, Aufgang E
D-10997 Berlin
Postfach 36 02 51
10972 Berlin
 
Tel. +49 (30) 7 26 29 83-0
Fax +49 (30) 7 26 29 83-9
info@ieb.net
www.ieb.net
 
Deutsche Kreditbank AG
BLZ 120 300 00
Kto. 1534908
 


AnhangGröße
Studie 2. Welle 2.jpg142.51 KB

Über iDeers Consulting

Vorname
Anika

Nachname
Kamm

Adresse

Postfach 36 02 51
10972 Berlin