Dianetik – Der Leitfaden für den menschlichen Verstand

Dianetik – Der Leitfaden für den menschlichen Verstand

L. Ron Hubbard ist der Gründer der Dianetik und Scientology Technologie. Er beschrieb seine Philosophien in über 5000 Schriften, einschließlich dutzenden von Büchern und dreitausend auf Tonband aufgezeichneten Vorträgen.

L. Ron Hubbard reiste schon in jungen Jahren in zahlreiche Länder und kam so mit vielen Naturvölkern, Indianerstämmen, verschiedenen europäischen Kulturen und mit asiatischen Völkern und Religionen in Kontakt. Er befasste sich besonders mit den asiatischen Philosophien und Religionen.

Hubbard war Mitglied des "Explorers Club" in New York und finanzierte seine Reisen und Forschungen hauptsächlich durch das Schreiben vieler Romane. Darunter waren nur einige wenige Science-Fiction Romane. Hauptsächlich schrieb er Western, Mantel-und-Degen Romane, Liebesromane, Krimis usw. die zwischenzeitlich neu überarbeitet wurden und als Bücher und Hörbücher wieder auf dem Markt kamen. "Unter Schwarzer Flagge" dürfte wohl der berühmteste Roman von ihm sein. Da er unter anderem auch Pilot und Stuntpilot war, schrieb er auch einige Fliegerromane.

Seine Forschungen über das menschliche Verhalten und den menschlichen Verstand hatte er somit überhaupt erst finanzieren können. L. Ron Hubbard begann sein Studium des Verstandes im Jahr 1923. Durch seine umfangreichen Reisen, sein Studium zahlreicher Kulturen rund um die Welt und seine wissenschaftliche Forschung entwickelte und testete er die erste funktionierende Technologie des Menschen über den Verstand. 1950 veröffentlichte er sein Buch "Dianetik - Ein Leitfaden für den menschlichen Verstand". Ein umfassendes Werk, welches seine Entdeckungen und Methoden detailliert beschrieb. Er hat damit ein Selbsthilfebuch veröffentlicht, um jedem Leser die Möglichkeit zu geben, negative Erlebnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten und somit spirituelle (geistige) Erleichterung zu erlangen.

Dianetik ist ein Kunstwort aus den griechischen Wörtern "dia" und "nous", die "durch den Verstand" bedeuten. Definiert wurde Dianetik als "Was der Verstand dem Körper antut". L. Ron Hubbard fand durch seine Forschungen heraus, dass der Verstand z.B. durch Verlust und Schmerz, falsche "Anweisungen" an den Körper gibt und somit den Körper anfällig für Krankheiten macht. Dianetik brachte Lösungen, wie man sich seelisch-körperlich wieder besser fühlen kann. Das Buch wurde sofort zu einem Bestseller. Dianetikgruppen schossen aus dem Boden und L. Ron Hubbard hielt teilweise vor über 6.000 Leuten viele Vorträge über seine Forschungen und Entdeckungen.

Alleine durch diese erste Entwicklungsstufe, vor der Entdeckung der Scientology, hatte Hubbard erreicht, dass sich viele Menschen selbst helfen konnten und ihr Leben durch Dianetik verbessern konnten und hatten.

Dianetik gibt einem das grundlegende Verstehen, warum man selbst oder andere Menschen so reagieren, wie sie reagieren. Dianetik birgt also auch Erklärungen, warum Menschen plötzlich durchdrehen oder Amok laufen. Hubbard zeigt ebenfalls auf, welche Möglichkeiten es gibt, seelische Schmerzen zu lindern und ein besseres Leben zu führen.

Obwohl die Dianetik Technologie von L. Ron Hubbard entdeckt wurde, schrieb er: „Meine Anerkennung gehört den denkenden Menschen der letzten 50.000 Jahre, ohne deren Gedanken und Beobachtungen die Dianetik nicht hätte geschaffen und ins Leben gerufen werden können. Ein besonderer Verdienst gebührt:
Anaxagoras, Thomas Paine, Aristoteles, Thomas Jefferson, Sokrates, René Descartes, Plato, James Clerk Maxwell, Euklid, Charcot, Lukretius, Herbert Spencer, Roger Bacon, William James, Francis Bacon, Sigmund Freud, Isaac Newton, van Leeuwenhoek, Commander Joseph Thompson von der Sanitätstruppe der amerikanischen Marine, William A. White, Voltaire, Will Durant, Graf Alfred Korzybski und meinen Lehrern der atomaren und molekularen Phänomene, der Mathematik und der Geisteswissenschaften an der George Washington und der Princeton Universität.”

Weitere Informationen: https://www.dianetik.de/home.html

Kontaktdaten:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer
Beichstraße 12, 80802 München
TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109
WEB: www.skb-pressedienst.de



Über UtaEilzer

Vorname
Uta

Nachname
Eilzer

Adresse

Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.,
Beichstraße 12, 80802 München,

TEL. 089-38607-145, FAX. 089-38607-109,
Ansprechpartner: Uta Eilzer,


Homepage
http://www.skb-pressedienst.de

Branche
Kirche