Düsseldorf-Flingern: Asylant onaniert vor Mädchen im Freizeitbad

Republikaner fordern Abschiebung

Es ist kaum noch zu überbieten, was sich in unserer Stadt abspielt, Die Flut der sogenannten "Einzelfälle" entwickelt sich zunehmend zur Regel und jeder vernünftig denkende Mensch muss mittlerweile gemerkt haben, dass das Verhalten vieler Asylanten als Ruf nach sofortiger Abschiebung verstanden werden darf, teilte der Düsseldorfer REP-Stadtrat Maniera mit und führte weiter aus:
Kaum nachvollziehbar ist in diesem Zusammenhang auch die Freilassung des Asylanten. Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung, wenn bereits die Hemmschwelle überschritten wurde und in der Öffentlichkeit solche Taten begangen werden. Solche Personen sind eine tickende Zeitbombe und die Gesellschaft muss vor ihnen geschützt werden. Deshalb setzten wir Republikaner uns auch für die konsequente Abschiebung straffälliger und abgelehnter Asylbewerber und Flüchtlinge ein.

V.i.S.d.P.: DIE REPUBLIKANER (REP) Kreisverband Düsseldorf

DIE REPUBLIKANER (REP)
Kreisverband Düsseldorf
im Rat der Stadt

Postfach 140407
40074 Düsseldorf

Tel.: 0211- 6022383
Fax: 0211-6022382
Email: duesseldorf@rep.de
Internet: www.rep-duesseldorf.de



Über REP-Pressedienst

Benutzerbild von REP-Pressedienst

Vorname
Tanja

Nachname
Siebert

Adresse

DIE REPUBLIKANER (REP)
Kreisverband Düsseldorf /
Im Rat der Stadt

Postfach 140407
40074 Düsseldorf
E-Post:duesseldorf@rep.de


Homepage
http://www.rep-duesseldorf.de

Branche
Politik, Düsseldorf, NRW, DIE REPUBLIKANER (REP) Kreisverband Düsseldorf