Innovative Konzepte für digitale und mobile Content-Produkte entwickeln

Online-Portale, Apps, E-Books oder Lernplattformen – Content-Anbieter haben heute vielfältige Möglichkeiten, ihr Produktportfolio zu gestalten und zu erweitern. Doch Voraussetzung für ein erfolgreiches digitales bzw. mobiles Angebot ist eine medien- und zielgruppengerechte Produktkonzeption – und diese unterscheidet sich grundlegend von der klassischen Buch- oder Zeitschriftenentwicklung. Aus diesem Grund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien vom 24. bis 28. Oktober 2016 den Zertifikatskurs „Produktentwicklung Digital/Mobil“ in München. Das fünftägige Programm vermittelt Methoden der digitalen/mobilen Produktentwicklung, von der Idee bis zum umsetzbaren Konzept.

Wann also empfiehlt sich welches Format und Produktkonzept, wann welcher Vertriebsweg? Was erwarten die Zielgruppen von den unterschiedlichen Angeboten? Worauf kommt es beim Pricing an? Und welches Geschäftsmodell führt zum Erfolg? Diese und weitere Fragen beantworten die Referenten Dr. Martina Steinröder (Managementberaterin für Verlage), Sünne Eichler (Beratung für Bildungsmanagement), Michael Hofner (Berater E-Produktionen, IT & Prozesse im Medienumfeld), Thomas Kaspar (Chief Product Officer, Ippen Digital), Stefan Nowak (Leiter Product Management, Haufe-Lexware) und Dr. Alexander Trommen (CEO, Appsfactory).

Das Intensivseminar richtet sich an Mitarbeiter aus Verlagen und Medienunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Produktmanagement, Business Development, Lektorat, (Online-) Redaktion, E-Publishing, Internet und Digital Media, die ihr Wissen rund um digitale und mobile Produktentwicklung vertiefen wollen.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/zertifikate/produktentwicklung_digital_mob...



Über Akademie der Deutschen Medien