Lesekompetenz und Bewegung fördern: Rotary Clubs verschenken 3.000 Lesebücher und Pausenkisten an Berliner Grundschulen

BERLIN (19.04.2016) – Die Leseförderung, das Rechnenlernen, gesunde Ernährung und mehr Bewegung machen sich deutschlandweit Rotary Clubs zur Aufgabe und unterstützen damit vor allem Kinder in sogenannten „Brennpunktschulen“. Vom 18. bis 22. April veranstalten Rotary Clubs in und um Berlin eine Aktionswoche in vielen Berliner Grundschulen zu ihren Projekten „4L – Lesen lernen, Leben lernen“ und „gesundekids“. Sie verschenken spezielle Lernhilfen an die Schülerinnen und Schüler:

In pädagogisch wertvollen Büchern für Kinder ab Klasse 2 geht es um Abenteuer, Mut, Gerechtigkeit, solidarisches Handeln und kleine Helden. Um die Leselust zu wecken und das Lesen zu fördern, erhält jedes Kind sein eigenes Lesebuch. Neu 2016 sind das Buch „Deutsch lernen von Anfang an“ zur Unterstützung beim Spracherwerb in Willkommensklassen, ein „Europa-Puzzle“ für den Sachunterricht sowie eine „Spiel- und Pausenkiste“ mit über 20 Bewegungsspielen für aktive Pausen.

Am Freitag, 22. April findet in der Theodor-Storm-Grundschule in Neukölln (Hobrechtstraße 76, 12043 Berlin) um 10 Uhr zum Abschluss der Aktionswoche in einer 4. Klasse die feierliche Übergabe von 300 Lesebüchern und 6 Pausenkisten für 10 Schulklassen statt. Übergeben werden die Lern- und Bewegungshilfen vom Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz durch seinen Präsidenten Michael Goltz.

Der Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz engagiert sich seit Jahren an der Theodor-Storm-Grundschule: In jeder Klasse wurde eine Bibliothek eingerichtet, die jährlich zu Weihnachten mit neuen Büchern aufgefüllt wird und die Rotarier finanzieren hier seit Jahren einen Tanzkurs für Mädchen. Rotarier sind auch selber aktiv – beim Vorlesen am Vorlesetag ebenso wie beim Anstreichen diverser Klassenzimmer und Flure.

Im Rahmen der 2016er Aktionswoche vom 18. bis 22. April verschenkten verschiedene Rotary Clubs etwa 3.000 Lese- und Sprachlernbücher, 180 Europa-Puzzle sowie 30 Pausenkisten an Berliner Grundschulen.

Am 8. und 9. Juli laden Rotary Clubs 2.000 Kinder aus ihren Partnerschulen sowie 1.000 Kinder und Jugendliche aus Sportvereinen, Jugendtreffs und Kirchengemeinden zum „5. Rotary-Kindertag“ in den Berliner Zoo ein. Die Clubs präsentieren hier ihre Förderprojekte „live“: Mitmachen und Lernen heißt es beim Lesespaß, bei Bewegung im Bewegungsparcour, beim Gestalten gesunder Brotgesichter, bei der Kochshow oder der spannenden Zoo-Rallye.

Der Rotary Club ist die älteste Service-Organisation der Welt, deren Mitglieder sich ehrenamtlich entsprechend ihrem Motto „Service Above Self“ (selbstlos dienen) engagieren. Rotary Clubs in Deutschland haben in den vergangenen Jahren insgesamt rund 550.000 Lesebücher verschenkt.

www.rotary4L.de www.gesundekids.de www.rotary-kindertag.de

Rotary International
Rotary-Kindertag
Eine gemeinsame Initiative der Rotary Clubs in und um Berlin
www.rotary-kindertag.de
info@rotary-kindertag.de

Pressekontakt
Gritt Ockert
- goMediaBerlin -
Tel. 030-78717181
Fax 030-78717182
mobil 0172-3037996
ockert@imails.de

Rotary International
Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit über 100 Jahren hat sich Rotary zu einem weltweiten Netzwerk engagierter Frauen und Männer entwickelt, deren Ziel die Dienstbereitschaft im täglichen Leben ist. Rotary-Mitglieder stammen aus allen Berufen und helfen ehrenamtlich entsprechend ihrem Motto „Service Above Self“ (selbstlos dienen). Rotary Clubs in Deutschland haben in den vergangenen Jahren insgesamt rund 500.000 Lesebücher verschenkt.


AnhangGröße
Lesebuch-Aktion-Rotary-Club-Berlin.JPG638.47 KB